Schwäbischer
Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe
Neuhausen / Fildern

18.01.2001


Abendwanderung am Samstag, 20. Januar

Zu unserer Abendwanderung rund um Neuhausen treffen wir uns um 18.00 Uhr vor dem Rathaus. Wir werden zwei Stunden auf guten Wegen unterwegs sein. Der Witterung entsprechende Kleidung und Schuhwerk ist aber erforderlich. Die Wanderung ist für jede Altersgruppe geeignet. Zum Abschluß unserer Wanderung gehen wir in unser Vereinsheim, die Schloßscheuer. Wie immer sind zu den Wanderungen des SAV auch Nichtmitglieder gern gesehene Gäste. Auf rege Teilnahme freuen sich die Wanderführer
Wolfgang Lang, Tel. 89 11, und
Otto Bayer, TeL 6 13 34.


Achtung: Kartenvorverkauf

Für unseren Kappenabend am 17. Februar findet ein Vorverkauf statt. Im Rahmen des Schloßscheuertreffs am Freitag, dem 26. Januar, können Karten erworben werden.
Wolfgang Lang, Tel. 89 11


Albvereinsfasnet Termine

Bitte vormerken!
Buntes Fasnetstreiben in der Schloßscheuer


Fasnetsgruppe

Wie in der letzten Gruppenstunde besprochen, werden wir uns bis zur Fasnet jeden Donnerstag in der Schloßscheuer und samstags bei den einzelnen Werkplätzen treffen.
Gruß, Wolfgang


Voranzeige:
Freitagabendtreff

Am 26.01.01 findet der erste Schloßscheuertreff in diesem Jahr statt. Dazu lädt die Naturschutzgruppe alle recht herzlich ein. Wir zeigen einen Film über den Naturschutzpark Grand Paradiso. Wir würden uns freuen, wenn auch andere Gruppen des Albvereins teilnehmen würden, ebenso sind auch Nichtmitglieder herzlich willkommen.
Freuen Sie sich auf schöne Bilder von Flora und Fauna sowie der Bergwelt.
Bis bald, eure Naturschutzgruppe
Beginn: 19.30 Uhr


Voranzeige:
Achtung: BIOTOP BIOTOP

Unser erster Pflegeeinsatz im Biotop findet am Samstag, dem 27.01.01, statt. Bitte bringen Sie Säge, Astschere und Gabel mit. Wir treffen uns um 9.30 Uhr an der Hohlgasse bei der Lehmgrube. Den Termin müssen wir leider auf Samstag verlegen. Wir würden uns freuen, wenn sich auch Jugendliche beteiligen.
Ende gegen 13.00 Uhr.
Auf rege Beteiligung freut sich
euer Naturschutzwart O. Durst