Schwäbischer
Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe
Neuhausen / Fildern

5.04.2001


Aus der Generalversammlung vom 24. März 2001

Der Vorsitzende Gerd Reinauer begrüßt die zahlreiche erschienenen Mitglieder im Saalbau, insbesondere den 2. Gauvorsitzenden Dr. Reiniger, den Ehrenvorsitzenden Walter Herzog, seinen Vorgänger im Amt Claus Schmidt sowie alle Jubilare und Neumitglieder. Er stellt fest, dass das erste Jahr seiner Amtsperiode durch den Einarbeitungsprozeß rasch vergangen ist und bedankt sich bei allen Mitgliedern und den einzelnen Gruppen für die herzliche Aufnahme und Unterstützung. Zum ehrenden Gedenken an die seit der letzten Versammlung verstorbenen fünf Mitglieder erheben sich die Anwesenden von ihren Plätzen.

Nun richtet Dr. Reiniger ein Grußwort an die Mitglieder und übermittelt auch die Grüße des an der Teilnahme der Sitzung verhinderten Gauobmannes Dr. Rauchfuß. Der Vorsitzende berichtet, dass der Verein 27 neue Mitglieder, darunter drei Familien, gewinnen konnte und derzeit einen Stand von 638 Mitgliedern aufweise.

Anschließend gibt er folgende Veränderungen in den einzelnen Ämtern bekannt:
Das Amt des Wegwarts, das Hans Kopp seit 1990 innehatte, wird nun von Irmgard Gaiser wahrgenommen.
Hermann Harsch steht nicht mehr als Chorleiter zur Verfügung; Ines Ebert ist neue Chorleitenn.
Anstelle von Maria Grau, die die Tanzgruppe von 1995 - 2000 leitete, tritt Thomas llchmann.
Schloßscheuer-Chef Walter Sentner hat sein Amt an Rolf Fischer abgegeben.
Anstelle von Carmen Maihöfer, die vier Jahre Kegelgruppenleiterin war, tritt Denise Rottermann.
Gerd Reinauer dankt allen ausscheidenden Leitern für ihre jahrelange Unterstützung und wünscht den neuen Leitern viel Erfolg bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit. Ein weiterer Dank gilt der früheren Rechnerin Irmgard Kirfel, die der Vorstandschaft im vergangenen Jahr immer mit Rat und Tat zur Seite stand.

Der Vorsitzende berichtet, dass die Sommerhocketse 2000 leider der Witterung zum Opfer gefallen sei. Dafür konnte sich die Jahresfeier aber durchaus sehen lassen. Ein Dankeschön von hier aus an alle Helfer und Helferinnen beider Veranstaltungen und an die Organisatoren Siegfried Melzian, Britta Krause und Thomas Rübmann. Die überaus erfolgreiche Fasnetskampagne 2001 ließ uns wieder tolle Tage in der Schloßscheuer erleben. Dank an dieser Stelle dem Schloßscheuerteam und unserer Fasnetsgruppe mit dem "Bauchladen Neuhausens".

Seit 30.6.2000 ist die Ortsgruppe im Internet unter der Adresse "www.albverein-neuhausen.de" im weltweiten Netz vertreten. Herzlichen Dank an Bernhard Reckels für die geleistete Arbeit.

Nun erhalten die Neumitglieder die Albvereinsnadel. Gerd Reinauer heißt die neuen Mitglieder im Verein herzlich willkommen und hofft, dass sie sich aktiv am Vereinsleben beteiligen und auch wohl fühlen. Dieses Jahr werden 32 Mitglieder für langjährige Treue geehrt:
Der Vorsitzende gratuliert: 11 Personen zum 25jährigen Jubiläum, 8 Personen zum 40jährigen Jubiläum und 13 Personen zum 50 jährigen Jubiläum
und dankt ihnen herzlich für ihre treue Verbundenheit zum Albverein. Auch Dr. Reiniger wünscht allen Jubilaren weiterhin viele unbeschwerte Stunden im Verein.

Rechnerin Rose Scherbaum listet mit präzisen Worten den Kassenbericht auf, und der Vorsitzende bestätigt ihr eine gute Bilanz für das erste Jahr in voller Verantwortung.

Für die beiden Kassenprüfer führt Mariella Herzog aus, dass die Rechnerin ihre nicht leichte Aufgabe zu ihrer beider Zufriedenheit erledigt habe und schlägt die Entlastung vor, die einstimmig erfolgt. Wanderwart Manfred Knecht berichtet, im Wanderjahr 2000 hätten 53 Aktivitäten unter Beteiligung von 1.093 Personen stattgefunden. Er wünscht noch ein erfolgreiches Wanderjahr und für 2002 viele Vorschläge, um wieder einen attraktiven Wanderplan präsentieren zu können.

Wegwartin Irmgard Gaiser gibt bekannt, dass ihr von ihrem Vorgänger ein vorbildlich ausgeschildertes Wegenetz übergeben worden sei. Auch sie werde bemüht sein, die ca. 12 km Wanderwege instand zu halten.

Naturschutzwart Oswald Durst teilt mit, dass im Biotop wegen der lang anhaltenden Schlechtwetterperiode bisher nur 15 Stunden gearbeitet werden konnte. Ab 1. Oktober soll der Einsatz in Naturdenkmal wieder aufgenommen werden. Allen seinen Helfern dankt er ganz herzlich.

Kulturwart Siegfried Gaiser lädt u.a. am Sonntag, 29 April "Tag der Heimat" zur Gaurundwanderung der 3. Etappe ein, die von Kemnat nach Denkendorf fuhren wird.

Jugendwart Uwe Gaiser berichtet, dass die Ortsgruppe nun drei aktive Kinder- und Jugendgruppen habe und weist auf den Naturerlebnistag am 5 Mai hin. Ein herzliches Dankeschon richtet er an seine vier Gruppenleitennnen.

Der Vorsitzende dankt den sechs Leitern für ihre Berichterstattung. Außerdem dankt er Irene und Manfred Knecht, Gabi Takacs und Hans Merkt für die mühevolle Arbeit bei der Erstellung des Wanderplanes, sowie den vier Jugendgruppenleiterinnen, den 15 Biotophelfern, der Bastelgruppe. der Kegelgruppe, der Singgruppe, der Fasnetsgruppe, der Tanzgruppe, dem Schloßscheuerteam mit ihren jeweiligen Leitern/Leiterinnen, Geburtstagsonkel Robert Kärcher, Brigitte Gaiser und Ludger Schmidt für die Organisation der Busreisen, Rudolf Rank, Hans Weiler und Paul Altenburger für die Durchführung der Seniorenwanderungen, Willi Frankenhauser, für die Organisation der monatlichen Montagstreffen, Edeltraud Gutekunst als Schriftführerin, Carmen Maihöfer für die Koordination der Mitteilungsblatt-Berichte und all den vielen ungenannten Helfern. Ebenso dankt er seinen beiden Vorstandsmitgliedern für die in 2000 geleistete Arbeit. Er ist stolz, Vorsitzender einer so aktiven Ortsgruppe zu sein.

Ehrenvorsitzender Walter Herzog bedankt sich für das große Engagement von Vorstandschaft und Ausschuß, die das Einführungsjahr sehr gut gemeistert hatten und schlägt die Entlastung des gesamten Vorstandes vor, die auch einstimmig erteilt wird.

Gerd Reinauer gibt bekannt, dass Vorstand und Ausschuß in letzter Zeit über eine Neuordnung und Anpassung des Mitgliederbeitrages beraten hätten, d.h. der Mitgliedsbeitrag solle ab dem Jahre 2002 erhöht werden.
Die 2. Vorsitzende Britta Krause bedankt sich bei allen, die sich sehr hilfreich für die neue Vorstandschaft eingesetzt haben und richtet im Namen des erweiterten Vorstandes ihren Dank an den Vorsitzenden. Da zu Punkt Verschiedenes keine Wortmeldungen mehr anstehen, bedankt sich der Vorsitzende nochmals bei Dr. Reiniger für seinen Besuch und wünscht der Versammlung noch einen harmonischen Ausklang.
Marianne Fritton


Aufsteiger:

Liebe Eltern, liebe Kinder, wir wünschen euch allen schöne Osterferien und viel Spaß beim Suchen. Die nächste Gruppenstunde ist am 25.04.01 wie gewohnt von 16.30 - 18.00 Uhr.
Bis dahin
Ramona und Britta


Albvereinsjugend aktiv
Jugend Aktiv Naturerlebnistag

Die Ortsgruppe Neuhausen lädt ein zum Naturerlebnistag am 05.05.2001 von 10.00h bis 18.00h für Kinder von 5 bis 13 Jahren.
mit
Lehmgrubenerkundung - Naturbasteln - Baumkunde & Lagerfeuer
im Wald, auf Wiese und im Biotop. Mit viel Action und Spaß.
Treffpunkt ist der Sauhag Parkplatz zwischen Neuhausen und Wolfschlugen.
Bitte geben Sie Ihrem Kind für die Mittagspause Vesper mit.
Getränke werden den ganzen Tag auf "Spendenbasis" verkauft.
Zum abendlichen Grillen - mit Eltern - bitte Essen selbst mitbringen.
Anmeldungen bei Michael Neudörffer, Telefon (07158) 64369


Tageswanderung am 8. April -
Rundwanderung von Pfullingen zum Urselberg,
vorbei am sagenumwobenen Madchenfels.

Wir sind nicht im Allgäu, wir sind auf den Höhen der Schwäbischen Alb. Unsere Wanderung beginnen wir bei Pfullingen. Durch Wald und Wiesen, entlang von kleinen Bächen, erklimmen wir den sagenumwobenen Mädchen- oder auch Mädlesfels mit phantastischen Rundblick auf das Albvorland. Unsere Mittagseinkehr werden wir im Übersberger Hof machen. Gut gestärkt umwandern wir den Ursel-Hochberg. Am Trauf des Urselbergs entlang, wo wir mehrmals herrliche Blicke auf das vor uns liegende Pfullingen und auf das gesamte Albvorland haben, nähern wir uns dem Ende dieser sehr schönen Tageswanderung.
Die reine Gehzeit beträgt etwa 4 bis 4 1/2 Stunden. Abfahrt um 9.30 Uhr am Rathaus mit PKW. Gutes Schuhwerk erforderlich. Gäste sind bei uns wie immer willkommen.
WF: Paul Eisesser, Tel 8671 und Gabriel Takacs. Tel 3813.


VORANZEIGE
Seniorenwanderung

Am 20.4.01 führt uns die Seniorenwanderung zur Limburg bei Weilheim Teck. Bitte Termin vormerken.
Näheres im nächsten Mitteilungsblatt Woche 15. Wanderfuhrer H. Weiler Tel. 2780, R.Rank Tel. 7633