Schwäbischer
Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe
Neuhausen / Fildern

20.12.2001


Zum Jahreswechsel

Vorstand und Ausschuss des Schwäbischen Albvereins wünscht allen Mitgliedern und deren Angehörigen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie eine ruhige und erholsame Zeit "zwischen den Jahren". Zum Jahreswechsel ins Jahr 2002 wünschen wir Gesundheit, Erfolg und viel Spaß im Albverein. Besonders bedanken möchte ich mich bei allen, die im abgelaufenen Jahr die Vereinsarbeit in vielfältiger Art und Weise aktiv unterstützt und organisiert haben.

Ihr Gerd Reinauer
1. Vorsitzender


Ein schöner Advents-Kaffee

Am Mittwoch, dem 5. Dezember, trafen sich Jung und Alt in der vollen Scheuer. Stimmungsvoll mit zarten Stimmen und Liedern aus dem Chor der Erwachsenen wurde die Weihnachtszeit eingeläutet. Zu Kaffee und Kuchen gab es Beiträge von Ulla Köhler (Altflöte), Bettina Heim (Klarinette), Sarah Schmidt (Gitarre), vorgelesene Beiträge von Elfriede Ache. Die Kindersinggruppe vom MGV unter Leitung von Klaus Saile gab einige Lieder zum Besten. Die Singgruppe vom Albverein brachte Weihnachtslieder und forderte später zum Mitsingen auf.

Der Adventskaffee des AV hat eine 25-jährige Tradition und wurde zuvor im Jesuitenstübel und in der Egelseehalle abgehalten. Seit 10 Jahren nun findet diese Veranstaltung unter Leitung der Bastelgruppe von Irmgard Frankenhauser stets erfolgreich in der Schloßscheuer statt.

Ganz herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben, dass an diesem Nachmittag alle Wünsche so erfolgreich von den (Kinder-) Augen abgelesen werden konnten. An dieser Stelle, wie schon in der Ansprache des Vorstandes erwähnt, ganz herzliche Grüße und Genesungswünsche an Irmgard Frankenhauser. Sie konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein. Irmgard komm bald wieder gestärkt zu uns in die Scheuer!

Nochmals ein Danke an die gesamte Bastelgruppe!

S. Melzian


Jahresabschlusswanderung

Traditionell findet die Jahresabschlusswanderung am 2. Weihnachtsfeiertag statt. Die Wanderung führt uns in Neuhausens Umgebung. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Rathaus. Die Gehzeit beträgt ca. zwei Stunden.

Anschließend ist in der Schloßscheuer gemütlicher Ausklang mit Kaffee, Kuchen und Vesper.

Wanderführer sind Robert Kärcher (Tel. 69619) und Heidi Fritton (Tel. 4952).


Wunderschöne Waldweihnacht

Bei trockenem, nicht zu frostigem Wetter trafen sich viele Kinder, Eltern und Großeltern mit Laternen und Fackeln um 16.30 Uhr vor der Schloßscheuer. Bequem war die ausgesuchte Strecke mit "Zusteigemöglichkeit Spitzbaum", so dass wir dann mit ca. 100 Teilnehmer bestens besucht, gemeinsam zur Lehmgrube liefen.

Von Weitem leuchteten uns schon die vielen Windlichter entgegen. Wir wurden an der Lichtung mit Kinderpunsch, Glühwein und Christstollen freudig erwartet. Nachdem unser Vorstand Gerd Reinauer alle herzlich begrüßt hatte, versuchten wir mit Gesang den Nikolaus und Knecht Ruprecht aus dem Wald zu locken. "Nikolaus wir versprechen bis nächstes Jahr wird kräftig geübt". Er kam trotzdem und war sofort von allen Kindern umzingelt! Der Nikolaus hörte sich so manche schöne Gedichte an und verteilte an jedes Kind ein kleines Päckchen.

Zum Ausklang wurden wir in unserer schönen   weihnachtlich   dekorierten Schloßscheuer erwartet. Bei Vesper und Saitenwürstle entstanden nette Gespräche und man konnte sich näher kennenlernen.

Vielen Dank an alle Organisatoren, Helfer und unsere vielen Gäste. Ohne diese so etwas Schönes nicht stattfinden kann! Es war wirklich wunderschön!

Ramona Federschmid


Wanderung 6.1.2002

Am 6. Januar 2002 findet unsere erste Tageswanderung im neuen Jahr statt.

Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Rathaus und machen eine Rundwanderung um Neuhausen. Nach so vielen guten Festtagen ist eine Wanderung genau das Passende! Gehzeit ca. 4 - 5 Std. Eine Einkehr zu Mittag ist vorgesehen.

Wanderführer:
Hans Rübmann, Tel. 5317
Willi Frankenhauser, Tel. 2723


Singgruppe

Den Sängerinnen und Sängern der Singgruppe wünschen wir ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und Gesundheit und alles Gute für das neue Jahr! Es war schön, mit euch zu singen! Wir hoffen, dass es allen etwas Spaß gemacht hat. Für das kommende Jahr wünschen wir uns wieder reges Interesse zum Üben und viel Freude beim Singen.

Marianne und Ines


Fasnetsgruppe

Am Ende des Jahres können wir eine wirklich gute Bilanz ziehen. Wir sind oft und überall aufgefallen - und zwar positiv. Um nur einige Beispiele zu nennen: Beim Umzug, beim Helfen, beim Ausschank, beim Auf- und Abbau u.v.a.m.x.y.z. Klein aber fein!

Meinen Fasnets-Kollegen sei an dieser Stelle recht herzlich für alles gedankt! Ich wünsche euch und euren Familien schöne Weihnachten und ein gesundes, erfolgreiches (auch närrisches) Jahr 2002.

Euer Wolfgang Lang


Aufsteiger

Liebe Kinder, liebe Eltern, für das bevorstehende Weihnachtsfest wünschen wir euch allen eine schöne und fröhliche Zeit. Kommt gut und gesund ins neue Jahr.

Trotz der anstehenden Veränderungen werde ich euch noch eine Weile treu bleiben. Deshalb freue ich mich auf ein Wiedersehen mit den Kindern zur gewohnten Zeit am Mittwoch, 16.1.2002. Bis dahin alles Gute für die Feiertage.

Britta Gaiser


Liebe Glühwürmchen

Wir wünschen euch und euren Familien ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr! Wir sehen uns dann alle am 8. Januar in der Schloßscheuer wieder.

Brigitte und Mireille


Die Slapsticks

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes, glückliches Neues Jahr 2002 wünscht euch allen

Ramona


Dir Carmen

zum Jahresende wieder vielen Dank für deine Stunden und Mühen, immer den richtigen Text am richtigen Platz zu haben!

Liebe Aktive,

die Artikel für die nächsten Blätter gehen wieder zu Carmen Maihöfer. Nach dem 15.2.2002 wird es im Bereich Mitteilungsblatt eine Änderung geben. Der Vorstand wird darüber noch genauer berichten.

Siegfried Melzian


Ein Lob auf alle Helfer

Zum Jahresende muss es mal gesagt werden. Es war ein erfolgreiches Jahr, in dem es viel zu leisten gab! Von der Sommerhocketse (genial erfolgreich) über die Bierwecketse (erfolgreich abgeschlossen) bis hin zur Jahresfeier im November in der großen Egelseehalle (überwältigend präsentiert) konnten wir bei aller eigener Anstrengung immer wieder auf erfahrene neue und engagierte Helfer zählen! Das gleiche gilt auch für viele, viele Stunden bei verschiedensten Veranstaltungen für die Mannschaft im Küchenteam!

Das alles ist nicht selbstverständlich! Nochmals euch allen ein ganz großes DANKE!

Britta Gaiser, Gerd Reinauer und S Melzian