Schwäbischer
Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe
Neuhausen / Fildern

21.11.2002

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Kegelclub ums Härle

Liebe Kegler, heute Abend ist wieder Kegeln im Katholischen Gemeindehaus um 19.30 Uhr
Wir machen unser diesjähriges Kegelessen am Montag, den 9. Dezember. Wer sich nicht abmeldet, der kommt!

Auf zahlreiches Erscheinen freut sich
Denise


Biotop Biotop

Am Samstag, 23.11.02 ist unser diesjähriger Arbeitseinsatz im Biotop (Lehmgrube). Treffpunkt um 8.30 Uhr Hohlgasse, Ende gegen 12.30 Uhr. Bitte Spaten und Astschere mitbringen. Entsprechendes Schuhwerk ist erforderlich (Gummistiefel).

Oswald Durst, Naturschutzwart


Jahresabschluss 2002 der Seniorinnen und Senioren

Liebe Seniorinnen und Senioren, auch das Jahr 2002 war wieder für alle ein ausgefülltes und erfolgreiches Wander- und Freizeitjahr. Aus diesem Grunde möchten wir Sie ganz herzlich am Dienstag, den 26. November 2002 um 14.30 Uhr zu einem gemütlichen Nachmittag bei Kaffee, Hefezopf und einem kleinen Rückblick in die Schlossscheuer einladen.

Gäste, die nicht an den Wanderungen teilnehmen konnten sind wie immer herzlichst eingeladen.

Auf euer Kommen freuen sich eure Wanderführer Paul, Rudolf und Hans


Singgruppe

Am nächsten Donnerstag, den 28.11. um 19 Uhr treffen wir uns zu einer Singstunde in der Schlossscheuer.

Wir müssen noch Weihnachtslieder für den Nikolaus und das Christkind üben. Bitte kommt recht zahlreich.


Vorankündigung:
Dia-Vortrag über Marokko beim Schlossscheuer-Treff am 29. November

Am Freitag, 29. November, um 19.30 Uhr findet im Rahmen des Schlossscheuer-Treffs ein Dia-Vortrag statt. Unsere Reise führt nach Nordwestafrika, wo Marokko als Ziel ausgesucht wurde. Hans Breitenbach wird uns in einer Rundreise Land und Leute mit eindrucksvollen Bildern darstellen. Auf einen zahlreichen Besuch freut sich das Schlossscheuer-Team.


Voranzeige Familienwanderung

Am 1.12. wollen wir, wie schon in den vergangenen Jahren, zum Weihnachtsmarkt nach Wolfschlugen spazieren. Die reine Gehzeit wird 1,5 Std. nicht überschreiten. Die Wanderung ist auch für Kinderwagen geeignet.

Der Abmarsch ist für 14 Uhr, diesmal an der Schlossscheuer, geplant. Die Strecke wird noch nicht verraten, es wird aber auf jeden Fall für die Kinder nicht langweilig werden. Der Besuch in Wolfschlugen wird sicher beeindruckend, da alle Stände von nicht-professionellen Anbietern wie Schulen, Vereinen oder Hobbyhandwerkern ausgestattet und betreut werden. Auch eine internationale Krippenausstellung gibt es zu bestaunen. Als besonderes Highlight tritt dieses Jahr erstmals der Kammerchor Schola Cantorum aus Wolfschlugen im Rahmen des Weihnachtsmarktes auf. Das Konzert wird am Nachmittag im Rathaus stattfinden, der Eintritt ist frei.

Nach dem Besuch des Marktes werden die Fahrer zurück nach Neuhausen gebracht, damit uns allen der Heimweg zu Fuß erspart bleibt.

Fragen bitte an euren Wanderführer Uwe Gaiser unter Tel. 6 45 37


Alle Jahre wieder Adventstreff

Unser Adventstreff-Nachmittag findet am Donnerstag, den 5. Dezember ab 15 Uhr in der Schlossscheuer statt.

Der Albverein lädt Mitglieder und Gäste herzlich auf ein paar vorweihnachtliche Stunden mit Gesang, musikalischen Darbietungen und kleinen Vorlesungen ein.

Die Frauen der Bastelgruppe sorgen für Kaffee und Kuchen. Auch ein gutes Viertele und Brezeln sind ganz nach Wunsch zu haben.


Jahresfeier 2002
Liebe Gäste, liebe Vereinsmitglieder, liebe Akteure.

Auch an dieser Stelle noch einmal meinen ganz herzlichen Dank. Den vielen Gästen für Ihr Kommen und den Applaus, und allen Akteuren vor, hinter und auf der Bühne. Alle beteiligten Gruppen gaben ihr Bestes - alle Darbietungen waren Klasse! Dafür allen Akteuren rund um das Bühnengeschehen ein großes Kompliment! Unser Verein kann auf diese Leistung stolz sein.

Gerd Reinauer, 1. Vorsitzender


Hüttenzauber

"Ich fang für euch den Sonnenschein ..." Mit diesem Lied der Singgruppe beginnt die diesjährige AV-Jahresfeier unter dem Motto "Hüttenzauber".

Als "zünftiger Bergwanderer" begrüßt Vorsitzender Gerd Reinauer Mitglieder und Gäste im voll besetzten Saalbau. Ein besonderer Gruß geht an den Ehrenvorsitzenden Walter Herzog und an die anwesenden Damen und Herren des Gemeinderats.

Der 2. Vorsitzende Michael Zimmer führt durchs Programm, in dem er zunächst als "Anton aus Tirol" auftritt, während die Singgruppe ein schmissiges Hüttenpotpourri zum Besten gibt. Nahtlos folgen die Glühwürmchen im Programm mit einem bezaubernden "Schneeflockentanz".

Die M + Ms wissen als "Brauteltern" nicht, was sie bei der Hochzeit ihres Töchterchens anziehen sollen. Die Tanzgruppe in ihrer neuen Tracht zeigt verschiedene Folkloretänze, während die Gipfelstürmer einen "Familienabend" inszenieren.

Auch die Aufsteiger als "Wettermacher" haben es nicht leicht, denn wem kann man es wettermäßig schon recht machen ?!

Die Ehemaligen begeistern das Publikum mit ihrem "Showtanz", so daß auch noch

eine Zugabe geboten werden muß. Im "Schullandheim" hat es der Lehrer mit den Bengeln der Fasnetsgruppe recht schwer.

Mit einer sportlich gekonnten Leistung mit Seilen ernten die Rope Skipper aus Unterboihingen unter der Leitung von Dorothea Lottermann großen Beifall.

Bei ihrem zweiten Auftritt zaubert die Tanzgruppe mit ihrem Showtanz ein echtes "Wintermärchen" auf die Bühne

Im Sketch der Gipfelstürmer gibt sich eine Apothekerin alle Mühe, eine "verschnupft" unwissende Kundin aufzuklären.

Die Slapsticks, mittlerweile ein fester Programmteil bei der Jahresfeier, legen einen perfekten "Skitanz" aufs Parkett. Nocheinmal präsentiert sich die Singgruppe gekonnt mit Schlagern wie "Blau blüht der Enzian", "Beiß nicht gleich in jeden Apfel" und "Ein Student aus Uppsala", die unwillkürlich zum Mitsingen anregen.

Zum Finale versammeln sich alle Akteure und Leiter auf der Bühne. Gerd Reinauer dankt ihnen herzlich für das große Engagement:

Michael Zimmer für die Moderation; Hermann Cech und Mireille Melzian für die Erstellung des originellen Bühnenbildes; Ramona Federschmid, Mireille Melzian und Brigitte und Werner Hasenöhrl für die geschmackvolle Saal- und Tischdekoration;

Wolfgang Lang, Uwe Gaiser, Sigi Melzian und Thomas Ilchmann für Technik, Ton und Licht; Adi Iby und Hermann Cech fürs Kulissenschieben; den Eltern der Jugendgruppen unter Anleitung von Uwe Gaiser für den Saalaufbau, Denise Rottermann für den Garderobenservice; Andreas Lang für die Fotoarbeiten; dem Team Eberhard Bewer und Ludger Schmidt für die Videoarbeiten und Britta Gaiser für die Gesamtorganisation.

Die nächste Jahresfeier wird erst im Frühjahr 2004 sein, da 2003 unter dem Zeichen der 850-Jahr-Feier der Gemeinde steht.

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Wer recht in Freuden wandern will" geht der Hüttenzauber zu Ende, und bei stimmungsvoller Musik mit Alleinunterhalter Georg Susbauer schwingt noch so manch einer das Tanzbein.

Bilder von der Jahresfeier sind ab sofort in der Schlossscheuer ausgestellt und können nachbestellt werden. Fotos: Andreas Lang

Marianne Fritton