Schwäbischer
Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe
Neuhausen / Fildern

23.01.2003

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Helferessen am 24. 01.

Der Vorstand erinnert noch einmal daran, dass wir uns am Freitagabend, 24. Januar 19.00 Uhr in der Schlossscheuer treffen. Die meisten Zu- und einige Absagen liegen uns bereits vor. Hat noch jemand geholfen aber vergessen, sich zu melden? Der oder diejenige sollte umgehend bei Gerd, oder Siegfried anrufen - der Platz ist knapp, lässt sich dann aber finden. Wir brauchen einfach eine Sicherheit und die Zahlen für die Vorbereitung! Wir freuen uns auf einen super guten Abend und einen gemütlichen Ausklang in der Scheuer!

Der Vorstand


Schlossscheuertreff

Nach gelungenem Auftakt zur 850-Jahr-Feier durch die Gemeinde sind auch die Vorbereitungen beim Schwäbischen Albverein e.V. in vollem Gange.

Viele fleißige Hände gehen schon zu Werke. Wir laden alle Interessenten und Mitwirkenden recht herzlich zu unserem Schlossscheuertreff am 31.1. zum Thema 850-Jahr-Feier ein.

Die Vorstandschaft


€€€€€€€€€€ Finanzen 2002 €€€€€€€€€€

Hallo AV-Mitglieder!

1. Ich möchte das Buchungsjahr 2002 abschließen und Euch daher bitten, alle noch zu zahlenden Rechnungen oder Belege für das Jahr 2002 bei mir bis Ende Januar abzugeben.

2. Alle Gruppenleiter oder Gruppenkassenverantwortlichen werden gebeten, ihre Kassenführungsunterlagen ebenfalls bis Ende Januar bei mir abzugeben.

3. Diejenigen Gruppenleiter, die Ihren Gruppenzuschuss für 2003 noch nicht abgeholt haben, sollen dies bitte noch nachholen.

Euer Kassierer Klaus (Tel.: 2174)


Rückblick Abendwanderung

Zur Abendwanderung am Samstag, 18.1., trafen sich über 20, trotz vielen dunklen Wolken am Himmel, gut gelaunte Wanderer am Rathaus. Sie wussten noch nicht wie staubig die Feldwege nach der letzten nassen Witterung waren. Nach Einbruch der Dunkelheit bekamen wir unsere Fackeln, worüber sich besonders der jüngste Teilnehmer freute. Unser Weg war also gut beleuchtet. Ab dem "VfB-Häuschen" kam auch noch die Landebahnbefeuerung dazu, und so ging es knatschend bis zum Rande des Flughafens, wo wir eine Nasch- und Fotopause einlegten.

Über uns immer wieder die landenden Flugzeuge. Die ersten Fackeln verloschen, nur eine hielt es bis zu den ersten Häusern Neuhausens aus, allerdings begleitet von einem sehr schönen Mondenschein. Den Ausklang in der Schlossscheuer konnte ich nicht mehr mitmachen, weil ich mit meinem kleinen tapferen Begleiter nach fast 3 Stunden zu Hause ankam. Ein Dankeschön den beiden Wanderführern Wolfgang und Otto.

Gabi