Schwäbischer
Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe
Neuhausen / Fildern

05.08.2004

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Damenwanderung am 7. August

Jedes Jahr zur Sommerzeit,
sind wir für eine Überraschungswanderung bereit,

mal geht es rauf, mal geht es runter,
dabei immer fröhlich und munter,

so laden wir ganz herzlich ein,
am 7. August bei unserer Damenwanderung dabei zu sein.

Abfahrt: Samstag 11.30 Uhr an der Wilhelmstraße mit Linie 73

Gehzeit: ca. 2 1/2 - 3 Stunden, Kaffeeeinkehr ist vorgesehen, am Ende der Wanderung Einkehr in Neuhausen.

WF: Inge Weiler, Tel. 2780 und Marianne Herzog, Tel. 61650


Sächsische Schweiz

Das Nachtreffen von den Wandertagen im Elbsandsteingebirge vom 6.-10.5.04 findet am Freitag, 13.8.04, um 19.30 Uhr in der Schlossscheuer statt. Bitte Fotos und Dias mitbringen!

Hans Breitenbach


Kanu-Tour im wilden Süden

Für den ersten Ferien-Tag hatten unsere Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter ein tolles Programm für uns. Nach einer Wanderung rund um Buttenhausen suchten wir die Kanus auf.

Die Lauter hatte über einen Meter Wasser, das uns schnell flussabwärts trieb. In jedem Kanu saß hinten ein Erwachsener und insgesamt jeweils 3 Personen.

Bei strahlendem Wetter war das Nass sehr angenehm. Das Grillen war die Lösung für unseren Hunger!

Wir hatten einen vergnügten und wunderschönen Tag! Wir bedanken uns für die tolle Vorbereitung, die gute Idee, die Durchführung und bei allen Fahrern. Es war toll und der beste Einstieg in unsere Schulferien.

Die Gruppen Glühwürmchen und 3Ms.


Cocktailparty 2004

Die Tanzgruppe bedankt sich bei allen, die den Weg zu unserer Cocktailparty am 30. Juli fanden.

Wir waren überwältigt von dem Interesse an unserer Party und gaben unser Letztes an Personal und Material. Wenn trotzdem der Eine oder Andere sehr spät oder gar keinen Cocktail bekam, so möchten wir uns entschuldigen und versprechen, dass im nächsten Jahr alles besser wird. Habt Nachsehen mit uns.

Mein ganzer Dank gilt allen Helfern, allen voran meinen Tänzerinnen und Tänzern, die in einer 12-stündigen Marathonschicht von 15 Uhr bis in den frühen Morgen, ohne jegliche Chance auf eine Pause, unermüdlichen Einsatz geleistet haben. Vielen, vielen Dank.

Thomas Ilchmann