Schwäbischer
Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe
Neuhausen / Fildern

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Kegelclub Om’s Härle

Wir kegeln heute Abend um 19.30 Uhr im Kath. Gemeindehaus.

Gruß Denise


Biotop — Biotop — Biotop — Biotop

Ein neues Jahr, ein neuer Biotop-Einsatz! Wir treffen uns am Samstag, 26. Februar zum Biotop-Pflege-Einsatz in der Lehmgrube.

Beginn: 9 Uhr

Ende: gegen 12.30 Uhr

Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk, Astschere, Baumsäge und evtl. eine kleine Schaufel zum Nistkästen-Säubern.

Es ist uns auch jeder willkommen, der zum ersten Mal mithelfen will!

Ich freue mich auf euer Kommen,

Sylvie Kehle, Naturschutzwartin


Hey Mädels!

Ein Zusatzstermin steht an. Wir treffen uns am Montag, 28.02.2005, um 20 Uhr in der Schloss-Scheuer. Bringt bitte einen Besen oder Schrubber mit.

Grüßle Ute


Aus der Hauptversammlung vom 19.02.2005

Gerd Reinauer, der 1. Vorsitzende begrüßte die zahlreichen Anwesenden, die trotz des heftigen Schneefalls den Weg in den Saalbau gefunden hatten. Sein besonderer Gruß ging an den Ehrenvorsitzenden Walter Herzog, den Gauobmann Uli Hempel sowie an die Jubilare und Neumitglieder.

Nach dem ehrendem Gedenken der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder, berichtete der Vorsitzende kurzweilig über die stattgefundenen Veranstaltungen und Ereignisse des letzten Jahres. Dies waren u.a. unsere gelungene Jahresfeier in der Egelseehalle und das erfolgreiche Sommerfest. Auch die Weihnachtsfeier, die tollen Wanderungen und Ausflüge wurden erwähnt und den Organisatoren und Teilnehmern für Ihr Mitwirken gedankt. Es wurde auch in die Zukunft geblickt und zur diesjährigen Jahresfeier am 23. April in der Egelseehalle eingeladen.

Zum 01.01.2005 zählte der Verein 626 Mitglieder wovon 67 Mitglieder unter 18 Jahre sind. Zur Mitgliederentwicklung berichtete der Vorstand, dass 16 neue Mitglieder gewonnen werden konnten und 7 Mitglieder aus dem Verein ausgetreten sind. Hauptsächlicher Austrittsgrund war der Wegzug aus der Gemeinde, sowie die 18-Jährigen, die nicht den nun vollen Beitrag zahlen wollten.

Die vom Hauptverein zum Jahresbeginn durchgeführte Beitragserhöhung wurde nicht an die Mitglieder weitergeben. Um die Beiträge konstant zu halten, wurde sogar der Ortsgruppenzuschlag reduziert. Diese Geste wurde in Zeiten ständiger Teuerung wohlwollend mit Applaus bedacht.

Mehrere Mitglieder beendeten ihr Ehrenamt. Es waren dies Paul Altenburger, der nach 10jähriger Tätigkeit als Seniorenwanderführer sein Amt abgab. Sein Nachfolger ist nun Hans-Jörg Käppeler. Zum anderen Rolf Fischer, der die Leitung der Schloss-Scheuer seit 2001 inne hatte und zum Jahresende abgab. Die Terminkoodination wird seit 01.01. von Michael Zimmer wahrgenommen.

Nach 10jähriger Gruppenleitung verschiedener Kinder- und Jugendgruppen verabschiedeten sich Mireille Melzian und Brigitte Hasenöhrl von ihren Ehrenämtern. Martina Wolesak übernimmt die Leitung der Jugendgruppe Glühwürmchen. Vielen Dank den Ausgeschiedenen für Ihre tatkräftige Unterstützung und auch den neuen Aktiven vielen Dank für Ihr Bereitschaft diese Ehrenämter zu übernehmen.

16 Neumitglieder wurden im Kreise des Albvereins willkommen geheißen. Leider war nur ein Neumitglied anwesend und erhielt vom Gauobmann Uli Hempel die Albvereinsnadel überreicht.

Anschließend wurden 15 Mitglieder für ihre 25-jährige, 5 Mitglieder für 40-jährige, und 1 Mitglied für 50-jährige Vereinstreue geehrt. Diese Ehrungen nahm Gauobmann Hempel zusammen mit dem Vorstand vor. Er erwähnte, dass es ihm immer besondere Freude bereite, langjährige Jubilare zu ehren.

Nun berichtete Klaus Hopp als Kassier über Einnahmen, Ausgaben und das Vereinsvermögen. Er konnte ein positives Ergebnis und einen finanziell gesunden Verein vermelden. Kassenrevisorin Mariela Herzog teilte mit, dass alle Belege und Konten von ihr und dem zweiten Kassenrevisor Manfred Heim geprüft wurden. Die Buchhaltung wird ordnungsgemäß geführt und sie schlug der Versammlung vor, dem Kassier Entlastung zu erteilen. Diese erfolgte einstimmig.

Es folgten nun die Berichte des Wanderwart Manfred Knecht, sowie des Familienwarts Achim Schmielau, der von Siggi Melzian vorgetragen wurde. Der Bericht der Fasnetsgruppe wurde stellvertretend für Wolfgang Lang von Michael Zimmer vorgetragen. Auf diesem Wege eine baldige Genesung Wolfgang! Unsere Wegwartin Irmgard Gaiser präsentierte wie jedes Jahr einen humorigen Bericht auf Schwäbisch.

Einzelheiten dieser Berichte sind auf unserer stets aktuell gehaltenen Homepage unter wwww.albverein-neuhausen.de nachzulesen.

Der Vorstand bedankte sich des weiteren bei allen Mitgliedern, seinen Mitvorständen, den Ausschussmitgliedern, Gruppenleitern und allen Aktiven für die gute Zusammenarbeit und die gewährte Unterstützung.

Der Ehrenvorsitzende Walter Herzog dankte ebenfalls allen für die Ortsgruppe tätigen Ehrenamtlichen, insbesondere dem gesamten Vorstand für seine gute Arbeit und bat um die Entlastung des Gesamt-Vorstandes. Diese Entlastung wurde einstimmig erteilt.

Der Vorsitzender Gerd Reinauer schloss die Versammlung und es folgte ein harmonischer Ausklang mit Bildern der letzten Fasnetskampagne.

Die AV-Vorstandschaft