Schwäbischer
Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe
Neuhausen / Fildern

29.09.2005

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Biotop — Biotop — Biotop — Biotop

Nachdem unsere Einsätze im Frühling durch den Schnee stark erschwert wurden, möchte ich am Samstag, 1. Oktober einen Biotop-Pflege-Einsatz in der Lehmgrube durchführen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn viele von euch kommen könnten!

Beginn: 9 Uhr

Ende: gegen 12 Uhr

Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk, Astschere, Baumsäge und evtl. eine kleine Schaufel zum Nistkästen-Säubern.

Ich freue mich auf euer Kommen,

Sylvie Kehle, Naturschutzwartin


Achtung Terminänderung

Die für den 2. Oktober geplante Wanderung wird auf den 23. Oktober verschoben.

Wolfgang Lang


Rundgang durchs Biotop "Naturdenkmal Egelsee"

Für alle Leute, die wissen möchten, wie’s eigentlich inzwischen in der "Lehmgrube" aussieht und für alle, die sich für die geschützte Natur interessieren, möchte ich am Sonntag, 2. Oktober einen Rundgang durchs Naturdenkmal Egelsee anbieten.

Beginn: 15 Uhr

Treffpunkt: Am unteren Eingang kurz vorm Wald (am Wasserspeicher links den Weg runter).

Bitte feste Schuhe, am besten Gummistiefel mitbringen. Es sind selbstverständlich auch Nicht-Albvereinmitglieder herzlich willkommen!

Sylvie Kehle, Naturschutzwartin


Die Familiengruppe in den Neckarauen bei Plochingen

Am Sonntag, den 25.09.05 war wieder Family-Day der Familiengruppe. 7 bestens gelaunte Familien, das sind 28 Erwachsene und Kinder, machten sich auf nach Plochingen. Wir hatten uns einen wunderschönen Herbsttag für unseren Familienausflug herausgesucht. Nach einer gemeinsamen Fahrt mit der Dampfbahn und einem ausgiebigen Spaziergang durch die Auen suchte ein Teil der Gruppe den Schatten unter den Obstbäumen.

Der andere Teil spielte Fußball oder hatte sehr viel Spaß beim "Sackhüpfen". Unseren Durst löschten wir anschließend ausgiebig in der Gartenwirtschaft "Steiner am Fluss". Zum Abschluss des wunderschönen Tages durften die Kinder noch eine weitere Runde mit der Dampfbahn fahren.

Bitte vormerken: Für den 13. November planen wir einen Ausflug ins Wellenbad nach Adelberg!

Euer Familienwart

AV - Berggruppe 50 + / Weiler-Gaiser seit über 25 Jahren in den Bergen unterwegs
Nachlese zur Bergwanderung vom 21.8. - 25.8.2005 - Malbun-Sareiserjoch-Nenzinger Himmel.

Acht gut gerüstete Bergwanderer brachen zur alljährlichen Tour in die Berge auf.

Bei anhaltendem Regen ging die Fahrt über Bregenz-Feldkirch-Vaduz nach Malbun, ein Hochtal von einmaliger Schönheit.

Vom Wetter ließen wir uns nicht entmutigen, mit der Sesselbahn fuhren wir hoch zum Bareiser Joch, 2003 m zur ersten Übernachtung. Die Hoffnung auf besseres Wetter schwand schnell, denn in verschiedenen Kantonen der Schweiz gab es bereits Hochwasser. Nichtsdestotrotz eroberten wir den "Nenzinger Himmel, 1367 m. Pitschnass kamen wir im Gasthof "Camperdona" an. Wen stört's? Für die kommenden Tage war es eine gute Herberge für uns. Gute Betten, beste Versorgung und abwechslungsreiche Unterhaltung.

Langsam kam Wetterbesserung auf und wir brachen zu einer weiteren Wanderung zum Hirschsee und der Panüel-Alm auf. Die Entschädigung fürs schlechte Wetter kam bald. Die gesamten Ausmaße dieser herrlichen Region, der idyllische Ferienort "Nenzing", umragt von den Gipfeln des Rätikon-Gebirges und des 2569 m hohen "Panülers" war eine Augenweide.

Nachdem das Unwetter große Gefahren mit sich brachte, versuchten wir am Donnerstag zum Ausgangspunkt nach Malbun zurückzuwandern. Es gelang uns. Wir verabschiedeten uns mit einem trockenen und einem nassen Auge von dieser wunderschönen Bergwelt und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Ein dickes Dankeschön an Hans und Bernhard

Rudolf Rank