Schwäbischer Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de


Mitteilungsblättle vom 16.03.2006


Sehr geehrte Mitglieder,

im März werden wir die Jahresbeiträge 2006 einziehen.

Bitte prüfen Sie ob alle Änderungen an uns weitergeleitet wurden, z.B. Änderung des Kontos — Adresse oder Name.

Jugendliche, die im Jahre 2006 das 18. Lebensjahr vollenden, müssen um weiterhin als Jugend- bzw. Familienmitglied geführt zu werden, eine Ausbildungs- oder Studienbescheinigung vorlegen.

(Bitte bis 18.03. in den Briefkasten der Schlossscheuer oder Bismarckstr. 9 einwerfen.)

Vielen Dank für Ihre Mithilfe


Wie ist die Wiese am Sonntag, den 19. März?

Weiß, mit Schnee bedeckt? Grün, als saftige Wiese oder blau, überzogen mit blühenden Szillas? Wir müssen uns überraschen lassen.

Kommt am Sonntag um 14 Uhr an unser Rathaus. Wir wandern über die Schneeglöckchenwiese in Denkendorf zur Szillawiese nach Deizisau. Gute 2 1/2 Stunden sind wir unterwegs und es wird sich nicht vermeiden lassen dass manche Wege aufgeweicht sind, aber wir haben ja alle feste Schuhe an. Im Gasthaus Hirsch in Deizisau werden wir mit deutschen und griechischen Speisen verwöhnt.

Die Rückfahrt organisieren Gerd Reinauer und Sigi Gaiser, Tel. 39 17


Singgruppe

Liebe Sängerinnen und Sänger,

unsere nächste Singstunde ist am Montag, 20.03. um 19 Uhr in der Schloss -Scheuer.

Marianne


Wandertage im mittleren Schwarzwald

Die Teilnehmer an den 4 Wandertagen vom 19. bis 22. Juni 06 treffen sich am Donnerstag, 22. März 06 um 19.30 Uhr in der Schloss-Scheuer zur Vorbesprechung. Das Standquartier der Wanderung ist in Bad-Rippoldsau - Schappach im Wolftal.

Die WF: Hans-Jörg Käppeler, Tel. 6 11 77 und Willi Frankenhauser, Tel. 27 23


Voranzeige Frühjahrswanderung

Die Halbtagswanderung findet wie im Jahresplan angekündigt am Samstag, 25. März 2006 statt.

Wir wandern von Esslingen über den Kirschenbuckel zur Katharinenlinde und zurück nach Esslingen. Fahrt mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Näheres im nächsten Mitteilungsblatt.

Die Wanderführer Richard Luick und Walter Haug