Schwäbischer Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de


Mitteilungsblättle vom 04.05.2006


Kegelclub Om’s Härle

Heute Abend kegeln wir um 19.30 Uhr im Kath. Gemeindehaus.

Gäste sind herzlich willkommen

Grüße Hannelore


Gaurundwanderung Esslinger Gau am 7. 5. 06

Am Sonntag, den 7. Mai 06 ist Gauwandertag. Die 8. Etappe des Gaurundwanderwegs ist von der Schurwaldhalle Aichwald-Schanbach nach Reichenbach. Treffpunkt 8.45 Uhr an der Haltestelle Neuhausen, Bahnhofstraße. Wir fahren mit dem Bus 120 nach Esslingen und steigen dort in den Bus 114 um. Reine Wanderzeit ca. 3,5 Stunden. Gerne begrüßen wir auch Gäste zu unseren Wanderungen.

Edeltraud Gutekunst, Tel. 60751


Liebe Seniorinnen und Senioren

Anmeldung für Tagesausflug am 13.6.06. Beim Freizeittreff am 8.5. werden die Anmeldungen für den Tagesausflug entgegen genommen


FREIZEITTREFF

Am Montag, den 08.05. laden wir wieder zu unserem Freizeittreff um 14.30 Uhr in die Schloss-Scheuer ein.

Alle Damen und Herren die Lust und Laune haben, sind herzlich eingeladen.


Das war SPITZE!

Unser Bunter Abend 2006 war ein voller Erfolg. Schade für diejenigen, die am 29.04. nicht in der Egelseehalle waren - Ihnen ist wie jedes Jahr sehr viel entgangen.

Die Singgruppe wärmte das Publikum mit schmissigen Evergreens auf, die Tanzgruppe zeigte schweißtreibende Folkloretänze und die 3 Ms reizten die Lachmuskeln mit ihrer Parodie auf die Tücken des Computerzeitalters ebenso die Jugendgruppe Glühwürmchen mit ihrem Einblick hinter die Filmkulissen der Produktion von Rapunzel. Bei "Rapunzel - lass die Hosen runter" - schmiss sich das Publikum weg vor Lachen. Von dem 18jährigen Singwunder Larissa Wäspy bekommen wir anschließend drei tolle Musicalinterpretation auf die Ohren - Super. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es mit Schlagern der Singgruppe weiter. Die Fasnetsgruppe zeigte mit dem Einakter Lattenzaun ihr einmaliges Humoristisches Können. Die Frage "Wo ist der Schiss vor dem Lattenzaun geblieben" konnte ebenso geklärt werden, wie warum man nicht in einen Hut scheißen sollte. Dem Motto der Walpurgisnacht folgend fegten unsere Slapsticks als heiße Hexen gekonnt ihren Besen auf und über die Bühne. Nicht ganz so schnell, dafür mit sehr viel Grazie kam das Männerballett der Fasnetsgruppe daher, nachdem das Publikum über die Probleme mit Sprachcomputern aufgeklärt wurde. Die 3Ms, verstärkt durch die Tanzgruppe, brachten die schönsten und blutigsten Szenen des Musicals Tanz der Vampire auf die Bühne. Das gemeinsame Schlusslied kam für die meisten Anwesenden viel zu früh und so blieben viele bis weit nach Mitternacht und schwangen das Tanzbein, oder lauschten nur dem Gesang von Larissa und Klaus Wäspy, die bis 1Uhr zum Tanz aufspielten. Aber auch danach blieb noch ein harter Kern bis in den frühen Morgen. Vielleicht sollte sich nächstes Jahr der Abbau als letzter Programmpunkt nahtlos anschließen?!

Es war ein kurzweiliger Abend der gar zu schnell vorbeiging. Leider kann ich nur einen kurzen Abriss über die Programmpunkte geben, aber der Bunte Abend 2007 kommt bestimmt.

Vielen Dank an Britta Gaiser, die die Gesamtorganisation bravourös meisterte. Vielen Dank auch an alle Gruppenleiter, an die Aktiven auf und hinter der Bühne, unseren Bühnenmaler, dem Dekorationsteam die Glückwünsche Aller für die wunderschöne Saalschmückung, sowie Dank an alle anderen, wie unseren Vorverkaufsstellen, unserem Essenlieferanten, den Bedienungen und abschließend alle die vielen anderen, die durch ihren selbstlosen Beitrag zum Gelingen des Abends beigetragen haben. Man möge es mir nachsehen, auf die namentliche Nennung verzichtet zu haben.

Klaus Hopp