Schwäbischer Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de


Mitteilungsblättle vom 28.02.2008

Artikel für's Blättle bitte bis Sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblaettle at albverein-neuhausen dot de


Singgruppe

Liebe Sängerinnen und Sänger,

Unsere nächste Singstunde ist am Montag, 03.03. um 19 Uhr in der Schloss-Scheuer.

Marianne


FREIZEITTREFF

Am Montag, den 03.03. laden wir wieder zu unserem Freizeittreff um 14.30 Uhr in die Schloss-Scheuer ein. Alle Damen und Herren die Lust und Laune haben, sind herzlich eingeladen.


Aus der Hauptversammlung vom 23.02.2008

Der 1. Vorsitzende Gerd Reinauer begrüßte rund 80 Mitglieder, die sich im "Saalbau" eingefunden hatten. Sein besonderer Gruß ging an den Ehrenvorsitzenden Walter Herzog, den Gauobmann Uli Hempel sowie an die Jubilare und Neumitglieder.

Gerd berichtete kurzweilig über die stattgefundenen Veranstaltungen und Ereignisse des letzten Jahres. Dies waren u.a. die tolle Fasnetskampagne und das einmalige und erfolgreiche, Sommerfest im Rahmen der Kundgebung der Filderschutzgemeinschaft in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Neuhausen gegen den Bau einer 2. Startbahn des Stuttgarter Flughafens. Auch die Weihnachtsfeier, die tollen Wanderungen und Ausflüge wurden lobend erwähnt und den Organisatoren und Teilnehmern für Ihr Mitwirken gedankt.

Die Ortsgruppe zählt aktuell 637 Mitglieder und war damit leicht rückläufig. Die Ortsgruppe ist jedoch immer noch die mitgliedsstärkste Ortsgruppe im Gau Esslingen!

Den anwesenden Neumitgliedern wurde vom Gauobmann Uli Hempel die Albvereinsnadel überreicht.

Ebenso lies er es sich nicht nehmen, den Jubilaren für 25, 40 und sogar 50 jährige Vereinstreue zu gratulieren. Auch der gesamte Vorstand dankte den Jubilaren für ihre geleistete Arbeit in und um den Verein und freute sich auf weitere schöne Stunden mit ihnen.

Es konnten zwar noch nicht alle vakanten Ehrenämter besetzt werden, jedoch konnte vor fast einem Jahr Henry Fritzsch als Naturschutzwart gewonnen werden.

Britta und Uwe Gaiser wurden vor wenigen Tagen vom Vorstand einstimmig zu Beisitzern gewählt und ebenfalls herzlich willkommen geheißen.

Den Auftakt kurzweiliger Berichte übernahm gleich der Naturschutzwart Henry Fritzsch, sich dabei auch gleich dem interessierten Publikum vorstellte. Der für November 2007 geplante Biotopeinsatz fiel bedauerlich den Wetterkapriolen zum Opfer, aber wie er launig bemerke "aufgeschoben ist nicht aufgehoben" und freut sich mit seinen rund 15 aktiven Helfern auf einen baldigen Einsatz. Im Anschluss berichtete dann auch der Wanderwart Manfred Knecht über die Wanderaktivitäten des vergangenen Jahres, die zwar eine leicht rückläufige Beteiligung hatten, dafür aber allen sehr viel Freude bereiteten. Insbesondere die Fahrradtouren und die Wanderungen der Familiengruppe waren sehr gefragt.

Abschließend lies der Familienwart Achim Schmielau mit schönen Bildern untermalt die Aktivitäten der Familiengruppe Revue passieren und gab einen Ausblick was im Jahr 2008 geplant ist.

Im Anschluss berichtete Klaus Hopp als Kassier über Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Er konnte ein rekordverdächtig gutes Ergebnis und einen finanziell gesunden Verein verkünden. Er dankte Dagmar Heim für die Mitgliederverwaltung und Einzug der Mitgliedsbeiträge und Werner Hasenöhrl für die gute Vorbereitung der Schloss-Scheuerabrechnung und Manfred Knecht für den stets günstigen Wareneinkauf. Die Kassenrevisorin Mariela Herzog teilte mit, dass alle Belege und Konten von ihr und der stellvertretend eingesprungenen zweiten Kassenrevisorin Irmgard Kirfel geprüft wurden und die selbständig geführte Buchhaltung ordnungsgemäß abgewickelt wird. Sie schlug der Versammlung vor, dem Kassier Entlastung zu erteilen. Die Versammlung erteilte diese einstimmig.

Rolf Haas leitete gekonnt und mit anerkennenden Worten zum Verein und an den Vorstand zur Entlastung desselben

über. Die per Handzeichen erfolgte Entlastung des gesamten Vorstands erfolgte einstimmig. Damit war jedoch die Arbeit noch nicht vollendet, denn es stand als nächster Tagesordnungspunkt die Wahl des Ersten Vorstands und eines stellvertretenden Vorstands an.

Da alle anwesenden Mitglieder mit der Arbeit des Vorstands Gerd Reinauers und des stellvertretenden Vorstands Siegfried Melzian zufrieden waren, wurden die beiden jeweils ohne Gegenkandidaten, einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Beide nahmen die Wahl an und wir freuen uns auf vier weitere Jahre mit so einem super eingespielten Vorstandsteam.

Der Vorstand Gerd Reinauer als auch Siegfried Melzian bedankten sich wiederum bei allen Mitgliedern, seinen Mitvorständen, den Ausschussmitgliedern, Gruppenleitern und allen Aktiven für das entgegengebrachte Vertrauen, die gute Zusammenarbeit und die gewährte Unterstützung.

Der Vorsitzende Gerd Reinauer schloss die Versammlung um 21.30 Uhr und es folgte ein harmonischer Ausklang mit Bildern des vergangenen Jahres und einem gemütlichen Beisammensein.

Klaus Hopp


VORANKÜNDIGUNG - Pflichttermin:
Vom Remstal auf die Buocher Höhe

Gemeinsame Wanderung der Ortsgruppe Neuhausen und der Ortsgruppe Bernhausen am Sonntag, den 16. März.

Treffpunkt: 9.15 Uhr, Bernhausen, S-Bahnhof, oben am Fahrkartenautomat,

Kosten: Gruppentagestickets „Gesamtes Netz“, 15 € für 5 Personen,

Abfahrt: 9.34 Uhr, Abfahrt mit der S2 nach Schorndorf, Ankunft in Schorndorf 10.40 Uhr.

Einkehr: „Landgasthof Hirsch“, der älteste Gasthof im Remstal.

Rückfahrt: ab 17.58 Uhr fährt halbstündlich die S2 wieder nach Filderstadt.

Um eine Anmeldung wird gebeten um besser planen zu können - aber auch Kurzentschlossene und natürlich jedwede Gäste sind herzlich eingeladen. Rückmeldungen unter Nennung des Namens und der Personenzahl in den Briefkasten des AV - oder bei WF Siggi Melzian unter 0172 - 7671944 - oder per Fax 07158-6630.

Die letzten Jahre hat die kleinere OG Bernhausen (fast) mehr Teilnehmer gestellt als wir, die größte Ortsgruppe im Esslinger Gau - soll das wieder so werden?!

Klaus Hopp