Schwäbischer Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de


Mitteilungsblättle vom 06.03.2008

Artikel für's Blättle bitte bis Sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblaettle at albverein-neuhausen dot de


Kegelgruppe „Om’s Härle“

Liebe Keglerinnen und Kegler, heute fällt das Kegeln aus.

Hannelore


Singgruppe

Unsere nächste Singstunde ist am 10.03. Dazu treffen wir uns um 19 Uhr in der Schloss-Scheuer. Bitte um möglichst vollzähliges Erscheinen.

Marianne


Seniorenwanderung am Mittwoch, 12. März 08

Wir wandern vom Parkplatz „Reußenstein“ zum „Filsursprung“ und zurück zum Parkplatz „Bahnhöfle“.

Zuerst gehen wir ein kurzes Stück abwärts und dann wieder leicht steigend bergan zum Ausgangspunkt. Auch für diese bequeme Tour ist gutes Schuhwerk erforderlich und eventuell Wanderstöcke. 2 Stunden Gehzeit sind angesagt und anschließend eine Einkehr. Abfahrt am Rathaus mit PKW um 13 Uhr. Auch Gäste sind wie immer willkommen.

WF: R. Rank, Tel. 7633 und H.-J. Käppeler, Tel. 81177


VORANKÜNDIGUNG - Pflichttermin: Vom Remstal auf die Buocher Höhe

Gemeinsame Wanderung der Ortsgruppe Neuhausen und der Ortsgruppe Bernhausen am Sonntag, den 16. März.

Treffpunkt: 9.15 Uhr, Bernhausen, SBahnhof, oben am Fahrkartenautomat, Kosten: Gruppentagestickets „Gesamtes Netz“, 15 € für 5 Personen, Abfahrt: 9.34 Uhr, Abfahrt mit der S2 nach Schorndorf, Ankunft in Schorndorf 10.40 Uhr.

Schorndorf

Landgasthof_Hirsch

Einkehr: „Landgasthof Hirsch“, der älteste Gasthof im Remstal.

Rückfahrt: ab 17.58 Uhr fährt halbstündlich die S2 wieder nach Filderstadt.

Um eine Anmeldung wird gebeten um besser planen zu können - aber auch Kurzentschlossene und natürlich jedwede Gäste sind herzlich eingeladen. Rückmeldungen unter Nennung des Namens und der Personenzahl in den Briefkasten des AV - oder bei WF Siggi Melzian unter 0172 - 7671944 - oder per Fax 07158-6630.

Die letzten Jahre hat die kleinere OG Bernhausen (fast) mehr Teilnehmer gestellt als wir, die größte Ortsgruppe im Esslinger Gau - soll das wieder so werden?!

Klaus Hopp