Schwäbischer Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de


Mitteilungsblättle vom 27.03.2008

Artikel für's Blättle bitte bis Sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblaettle at albverein-neuhausen dot de


Einladung „Bunter Abend“ 2008

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Schwäbischen Albvereins,

unser diesjähriger „Bunter Abend“ findet am Samstag, 12. April 2008, 19.30 Uhr in der Egelseehalle statt. Der Vorverkauf beginnt am 31. März 2008 bei Schreibwaren Knoblauch und Bücher und Co. Anlässlich des Jubiläums „120 Jahre Schwäbischer Albverein“ wird es einen vergünstigten Eintritt geben.

Wir bieten auch in diesem Jahr einen kostenlosen Bustransfer vom Kirchplatz an. Bei den Vorverkaufsstellen oder auch direkt bei Ludger Schmidt (Tel. 61813) können dafür Fahrkarten abgeholt werden. Der Bus fährt ab 18.30 Uhr 1/4-stündlich zur Halle und nach Ende des Programms nach Absprache zurück in die Ortsmitte.

Die vielen Aktiven aller Gruppen werden ihnen einen wunderschönen Abend gestalten. Wir freuen uns auf eine große Besucherzahl und viele neue Gesichter.

Britta Gaiser

Rückfragen unter 0174 - 3 73 84 56 oder 6 45 37


Halbtageswanderung:

Von Willmandingen zum Bolberg und auf den Riedernberg am Sonntag den 30.03.2008

Abfahrt Richtung Willmandingen um 13.00 Uhr mit PKW am Rathaus.

Vom Parkplatz in der Bolbergstrasse in Willmandingen wandern wir leicht bergauf in Richtung Bolberg mit seinem herrlichen Ausblick. Von dort geht es weiter am Hang der Seebachschlucht leicht abwärts, am Buchbrünnele vorbei und dann etwas steil empor zum Riedernberg mit der Bergspitze Heidenburg. Danach wandern wir immer bergab durch das Naturschutzgebiet Ruchberg zum Ausgangspunkt zurück.

  • Reine Gehzeit etwa 3 Stunden
  • Gesamtsteigung ca. 250 m
  • Karte L 7720 - Albstadt
  • Gutes Schuhwerk unbedingt erforderlich. Eventuell Wanderstöcke mitbringen.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Wanderführer: Werner Plapp, Tel. 62832 und Hannelore Gössler, Tel. 3644


Wanderung mit der OG Bernhausen: Vom Remstal auf die Buocher Höhe

Trotz sehr schlechter Wettervorhersagen ließen sich 21 Neuhausener Albvereinler nicht abhalten, an der gemeinsamen Wanderung mit den Bernhausener Wanderfreunden teilzunehmen.

Mit der S2 fuhren wir von Bernhausen nach Schorndorf, der Geburtsstadt von Gottlieb Daimler. Mit einer Kurzbesichtigung bestaunten wir die malerische Innenstadt mit seinen sehenswerten Fachwerkhäusern. An der Rems entlang verliessen wir Schorndorf und wanderten durch Baumwiesen unterhalb des mit Rebstöcken bepflanzten Grafenbergs. Leicht ansteigend ging es durch den Wald zum Forstbrunnen. An dem kleinen Teich mit Hütte machten wir Rast.

Nun kamen wenige Regentropfen, und eilends holte jeder seinen Schirm aus dem Rucksack. Doch der Wettergott wollte wohl die Ausrüstung der Wanderer testen, denn nach wenigen Minuten war alles vorbei.

An Mammutbäumen vorbei führte uns der Weg weiter zum Königstein. Das Denkmal erinnerte an König Karl und seine russische Gemahlin Olga. Herrliche Ausblicke ins Remstal und zum Schurwald begleiteten uns auf dem Weg nach Buoch. Sehenswert die spätgotische Pfarrkirche St. Sebastian mit seinen wunderschönen Fenstern. Ein weiterer Höhepunkt war der grandiose Rundblick vom Buocher Wasserturm (517 m). Durch die Buchklinge führte uns der Weg abwärts nach Grunbach, wo wir im ältesten Gasthof des Remstals mit seinem herausragenden Fachwerkhaus Einkehr hielten und den erlebnisreichen Tag ausklingen liessen.

Wanderwart Manfred Knecht bedankte sich bei den Verantwortlichen für die wunderschöne Wanderung und die gute Organisation mit der Bitte, weitere solche Aktivitäten folgen zu lassen. Der große Beifall der insgesamt 50 Mitwanderer war der Lohn für die vorbildliche Planung.

Die nächste gemeinsame Wanderung wird in zwei Jahren von der Ortsgruppe Neuhausen durchgeführt.