Schwäbischer Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de


Mitteilungsblättle vom 15.05.2008

Artikel für's Blättle bitte bis Sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblaettle at albverein-neuhausen dot de


Kegelclub „Oms Härle“

Heute Abend wollen wir wieder kegeln. Dazu treffen wir uns um 19.30 Uhr im Kath. Gemeindehaus. Gut Holz.

Hannelore


Natur und Landschaft erleben -
Tageswanderung mit botanischer Führung ins Neidlinger Tal am 18.5.08

Frauenschuh

Unsere landschaftliche Schönheit zeichnet sich aus durch eine Vielfalt an Pflanzen und Bäumen. Die Farben sind es, die uns an einer blühenden Pflanze als erstes ins Auge fallen. Was blüht denn da, fragt man sich oft. Um viele Bäume ranken sich Sagen und Geschichten. Wir wollen die Pflanzenwelt unserer Heimat etwas näher betrachten und sie auch bestimmen, weil daraus die Liebe und Freude zur Natur wächst. Wir laden Sie zu einer Wanderung und Betrachtung der Natur ein.

Dazu treffen wir uns am 18.05.2008 um 9:00 Uhr am Rathaus und fahren mit PKW über Wolfschlugen, Nürtingen, Owen, Nabern und Weilheim/Teck nach Neidlingen. Bitte Rucksackvesper und Getränke mitnehmen. Gegen 15:30 Uhr ist eine Einkehr vorgesehen.

Gäste sind uns herzlich willkommen.

WF: Manfred Knecht, Tel. 6 23 05 und Hermann Cech, Tel. 0 70 22 / 5 93 17


Singgruppe

Liebe Sängerinnen und Sänger,

als „Dankeschön“ für den gelungenen Bunten Abend in der EF laden wir Euch zu einer gemütlichen Nachfeier in die Schloss-Scheuer am 19. Mai um 19 Uhr recht herzlich ein.

Marianne


Jahresausflug der Kegelgruppe

Die Kegelgruppe „Om’s Härle“ machte am 21. April ihren Jahresausflug nach Ulm. Die Abfahrt war um 9.55 Uhr mit dem Bus nach Esslingen, von dort ging’s weiter mit dem Zug nach Ulm. Vom Ulmer Bahnhof machten wir einen Spaziergang durch die Innenstadt in Richtung Fischerviertel. Hier kehrten wir auch zum Mittagessen in einem Pfannkuchenlokal ein.

Nach dieser Stärkung ging es zum Ulmer Münster. Einige wagten den Aufstieg im Münsterturm bis zur Aussichtsplattform (768 Stufen).

Danach stand ein Besuch im Museum der Brotkultur an. Das einzigartige Themenmuseum widmet sich der 6000-jährigen Geschichte des Brotes. Die Sammlung umfasst aus mehr als 30 Sammelgebieten über 16000 Objekte, von denen 700 in der Dauerausstellung zu sehen sind.

Vom Museum ging es zur Rückfahrt zum Bahnhof. Hier war noch Zeit für ein kühles oder warmes Getränk. Danach wurde der Zug bestiegen und gegen 20 Uhr waren alle wohlbehalten wieder in Neuhausen.

H.S.