Schwäbischer Albverein e.V.

Logo Schwäbischer Albverein

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Artikel für's Blättle bis sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de


Mitteilungsblättle vom 07.08.2008

Artikel für's Blättle bitte bis Sonntags, 18:00 Uhr an:
mitteilungsblaettle at albverein-neuhausen dot de


Vier-Täler-Radtour von Herrenberg über Bebenhausen nach Neuhausen

Treffpunkt am kommenden Donnerstag, 14.08.2008, um 8.15 Uhr bei der Firma Zimmermann (Bohner und Köhle). Um 9.04 Uhr fahren wir ab Bernhausen mit der S 2 nach Rohr und 9.22 Uhr mit der S 1 weiter nach Herrenberg.

Mit einem Anstieg über den Schlossberg erreichen wir den Waldfriedhof. Von hier verläuft unsere Vier-Täler-Fahrt durch den Herrenberger Stadtwald ins Goldersbachtal nach Bebenhausen. Auf dem Hohenzollern-Radweg geht es ansteigend durch das Kirnbachtal zum Ortsrand von Dettenhausen, und dann abwärts ins Schaichtal bis Neuenhaus. Nun führt unsere Wegstrecke ins Bombachtal und weiter nach Bonlanden (Schluss-Einkehr). Die Fahrtstrecke verläuft zu 90 Prozent im Wald und beträgt ca. 60 km.

Man sollte ein Vesper und ausreichend Getränke mitführen, da es keine Möglichkeit zum „Auftanken" gibt.

Auf eine rege Teilnahme freuen sich die
Radwanderführer Familien Lohmann (Telefon 8395) und Knecht.


4-Tageswanderung 13.-16.07.08 - Lechtal Kaisers Edelweißhaus 1530 m

Es regnete unaufhörlich während der Hinfahrt, nach unserer Ankunft und bis zum zweiten Tag, so dass wir schon befürchten mussten, die einzigen Bergaktivitäten würden darin bestehen, in unserem Standquartier, der Edelweißhütte, Bergsteiger-

menüs zu verdrücken und unseren Kummer hinunterzuspülen. Im Dauerregen wagten wir am Ankunftstag einen ersten Vorstoß ins Freie und spazierten am Kaiserbach entlang.

Am nächsten Tag machten wir uns trotz des anhaltenden Regenwetters auf ins Sulztal und erreichten die Sulzalpe. Bis zur Simshütte in 2002 m Höhe konnten wir wegen der schwierigen Wegeverhältnisse nicht wie geplant vordringen. Wir waren an diesem Tag alle von oben bis unten fast gänzlich durchnässt, aber die atemberaubende Aussicht auf dampfende Taleinschnitte, schneebedeckte Gipfel, herrliche Bergblumen, tosende und gurgelnde Wasserfälle auf beiden Seiten des malerischen Tals - leider auch über die Wanderwege — entschädigte uns für alle Leiden! Es war ein Paradies für die Fotografen unter uns!

Am dritten Tag präsentierten sich die umliegenden Gipfel schneebedeckt in gleißendem Sonnenschein, so dass wir in bester Stimmung wie geplant zur Kaiserjochhütte in 2310 m aufsteigen konnten. Am Abschlusstag wanderten wir - auch wie geplant und bei schönstem Wetter — zur Bernhardseck-Hütte in 1812 m Höhe.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Wanderführer Hermann Cech und Arne Heinrich für die wunderbare Vorbereitung und Begleitung während unseres diesjährigen Ausflugs. Schade, dass wegen des Wetters einige Höhepunkte der Tour ausgelassen werden mussten. Im nächsten Jahr werden wir sie hoffentlich nachholen können.

Steffi Pavlov


Voranzeige
Damenwanderung

Unsere diesjährige Damenwanderung findet am Samstag, 16. August statt. Näheres im nächsten Mitteilungsblatt.

Marianne