Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 25.03.2010

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Morgen Filmeabend in der Schloss-Scheuer

Am morgigen Freitag, 26. März, zeigt Eugen Bayer um 19.30 Uhr in der Schloss-Scheuer Filme über Vereinsaktivitäten vergangener Jahre. Zur Vorführung kommen Filme von Skifreizeiten in Wagrein (Kleinarl), Bergtouren und Seniorenwanderungen.

Eingeladen sind nicht nur ehemalige Teilnehmer der Aktivitäten, sondern auch Gäste und alle, die einen gemütlichen Abend in netter Runde verbringen wollen. Auf viele Besucher freut sich Eugen Bayer und das Schloss-Scheuer-Team.


Aus der Hauptversammlung vom 13.03.2010

Der 1. Vorsitzende Gerd Reinauer begrüßte rund 90 Mitglieder, die sich im "Saalbau" eingefunden hatten. Sein besonderer Gruß ging an den Ehrenvorsitzenden Walter Herzog, den Gauobmann Uli Hempel sowie an die Jubilare und Neumitglieder. 

Gerd berichtete kurzweilig über die stattgefundenen Veranstaltungen und Ereignisse des letzten Jahres: 

  • Dies umfasste den Bunten Abend 2009 unter dem gelungenem Motto "Mir Schwoba", der mit rund 300 Besuchern sehr gut besucht war. 
  • Ein weiterer Höhepunkt war das seit 20 Jahren wieder in Neuhausen durchgeführte Gaufest. Dieses hat auch im Hauptverein einen sehr positiven Eindruck hinterlassen.
  • Auch während der Fasnetszeit konnte sich der Albverein positiv in Szene setzen und war gut besucht. 

Nach der Totenehrung verabschiedete sich Siegfried Gaiser nach 10 jähriger Tätigkeit als Kulturwart in einer launigen Rede über seine Arbeit und präsentierte diese wohlgeordnet in 14 Ordner über die Aktivitäten des Vereins. Gleichwohl verabschiedete er sich als Assistent seiner Frau und Wegwartin Irmgard Gaiser, da diese ihr Amt ebenfalls abgab.
Richard Löchel
konnte als neuer Kulturwart begrüßt werden und über die lustige Antrittsrede von Wolfgang Lang als neuem Wegwart wurde heftig gelacht.
Unser langjähriger Verantwortlicher für die Berichte im Mitteilungsblatt, Gabriel Takacs , gab sein Amt zur Jahreswende an Ralph Dettenrieder weiter.
Brigitte Gaiser zog sich nach 10 Jahren von der Organisation von Bustouren zurück. Dieses Ehrenamt wird nun von Bernd und Erika Valerius geführt. 

Die Ortsgruppe Neuhausen ist mit aktuell 633 Mitgliedern nach wie vor die mitgliederstärkste Ortsgruppe im Gau Esslingen; weiteren Neumitgliedern konnte der Gauobmann Uli Hempel die Albvereinsnadel überreichen. Ebenso lies es sich Uli nicht nehmen, den Jubilaren für 25-, 40- und sogar 50-jährige Vereinstreue persönlich zu gratulieren. Auch der gesamte Vorstand dankte den Jubilaren für ihre geleistete Arbeit in und um den Verein und freut sich auf weitere schöne Stunden mit ihnen. 

Den Auftakt der Berichte der Fachwarte machte der Wanderwart Manfred Knecht, der über eine insgesamt gute Wanderbeteiligung berichtete und allen Wanderführern für ihr Engagement dankte.
Der Naturschutzwart Henry Fritzsch referierte über den letzten Biotopeinsatz und im Anschluss plauderte
der Familienwart Achim Schmielau über die durchgeführten Wanderungen und Aktivitäten der Familiengruppe und konnte wiederum weiteren Zuwachs in der Familiengruppe vermelden. 
Im Anschluss berichtete Klaus Hopp als Kassier über Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Er konnte ein positives Ergebnis und einen finanziell gesunden Verein verkünden. Er dankte Dagmar Heim für die Mitgliederverwaltung und Einzug der Mitgliedsbeiträge und Werner Hasenöhrl für die gute Vorbereitung der Schloss-Scheuerabrechnung, Manfred Knecht für den stets günstigen Wareneinkauf der Schloss-Scheuer sowie dem Schloss-Scheuerteam für die gute Betreuung der Gäste, die sich im Vereinsheim sichtlich wohlfühlen.
Die Kassenrevisorin Mariela Herzog teilte mit, dass alle Belege und Konten von ihr und dem zweiten Kassenrevisor Manfred Heim geprüft wurden und die selbständig geführte Buchhaltung ordnungsgemäß abgewickelt wird. Sie schlug der Versammlung vor, dem Kassier Entlastung zu erteilen. Die Versammlung erteilte diese einstimmig.
Premiere hatte Walter Neupert, der erstmalig gekonnt und mit anerkennenden Worten über den Verein und den Vorstand erzählte und die Entlastung derselben vorschlug. Die per Handzeichen erfolgte Entlastung des gesamten Vorstands erfolgte einstimmig.
Bei den anschließenden Wahlen wurden die bisherigen Amtsinhaber Edeltraud Gutekunst einstimmig für ihr Amt als Schriftführerin ebenso wiedergewählt, wie der Kassier Klaus Hopp.
Das längere Zeit unbesetzte Amt eines stellvertretenden Vorstands konnte durch Achim Schmielau wieder besetzt werden. Er wurde einstimmig gewählt und wird - neben seiner Funktion als Leiter der Familiengruppe - auch als stellv. Vorstand die Vereinsarbeit aktiv verstärken.

Der Vorstand Gerd Reinauer bedankte sich bei allen Mitgliedern, seinen Mitvorständen, den Ausschussmitgliedern, Gruppenleitern und allen Aktiven für ihre geleistete Arbeit. 

Die Versammlung endete offiziell um 22.00 Uhr, dem sich ein harmonischer Ausklang mit Bildern des vergangenen Jahres und einem gemütlichen Beisammensein bis nach 24 Uhr anschloss.

Klaus Hopp


Arbeitseinsatz 2010 im Biotop Lehmgrube

Am Sonntag dem 14.03.2010 hatten wir unseren ersten Arbeitseinsatz im Biotop Lehmgrube. Die Attraktion war diesmal das Aufhängen der neu gebastelten Nistkästen der Kinder der Familiengruppe. Das Wetter hat mitgespielt und alle waren mit Eifer dabei. Jetzt gibt es für die Vögel 6 neue bezugsfertige Nistkästen.

Vielen Dank an alle Helfer von Eurem
Naturschutzwart Henry Fritzsch.