Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 16.12.2010

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

 

Nachruf

Der Schwäbische Albverein Ortsgruppe Neuhausen trauert um seinen Ehrenvorsitzenden

Walter Herzog


Er war seit 1952 ein aktives Mitglied der Ortsgruppe. Als Jungendleiter brachte er sich von Anfang an ins Vereinsleben mit ein. 1968 übernahm er das Ehrenamt des 1. Vorsitzenden der Ortsgruppe, das er bis 1990 innehatte. Er war bis zuletzt einer der maßgeblichen Gestalter der Ortsgruppe. Er legte den organisatorischen Grundstein für unser heutiges Vereinsheim, die Schloss-Scheuer. Wir haben ihm viel zu verdanken. Sein Wirken in der Ortsgruppe bleibt uns unvergesslich. Mit Ihm verlieren wir einen Freund.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau, unserer Wanderfreundin Marianne Herzog, seinen beiden Kindern, Markus und Mariela, und allen Angehörigen. Wir werden Ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Gerd Reinauer für den
Vorstand, Ausschuss und den gesamten Albverein.


Jahresabschlusswanderung
(am Sonntag, 26.12.)

Traditionell findet die Jahresabschlusswanderung am 2. Weihnachtsfeiertag statt. Die Wanderung führt uns in Neuhausens Umgebung. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Rathaus. Die Gehzeit beträgt ca. zwei Stunden.

Anschließend ist in der Schloss-Scheuer gemütlicher Ausklang mit Kaffee, Kuchen und Vesper.

Wanderführer sind Marianne Fritton (Tel. 3322) und Heidi Fritton (Tel. 4952).


Voranzeige:
Dreikönigswanderung

Liebe Wanderfreunde,

unsere Traditionswanderung am 06.01.2011 führt uns von Leinfelden nach Stetten.

Vorbei an Echterdingen erreichen wir auf guten Wanderwegen um ca.12 Uhr die Sportgaststätte Stetten (beim Theater unter den Kuppeln).

Nach einem gemeinsamen Mittagessen gehen wir noch ca. 1/2 Std zum Bus und fahren ca.15 Uhr heimwärts.

  • Gehzeit: 2 1/2 Std
  • Treffpunkt: 9.40 Uhr Bushaltestelle Wilhelmstr. Bus 36

Auf rege Teilnahme und gutes Wanderwetter, sowie auf viele Gäste freuen sich
die Wanderführer Herbert Hölzer und Hans-Jörg Käppeler.


Zu unserer diesjährigen Waldweihnacht am Sonntag, 12.12.10 gegen 17.00 Uhr kamen dieses Mal nur wenige Kinder mit ihren Eltern und Großeltern zur „Lehmgrube“. Das Wetter spielten uns einen Streich. Es war kalt und es regnete. Mit Kinderpunsch und  Glühwein wärmten wir uns daher auf, sangen trotzdem gut gelaunt weihnachtliche Lieder, begleitet mit Trompetenklang. Dies lockte den Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht aus dem Wald hervor.

Der Nikolaus erzählte uns allen eine nette und lustige Weihnachtsgeschichte und wir hörten gespannt zu.

Anschließend bekam wieder jedes Kind eine kleine Überraschung vom Nikolaus und seinem Knecht Ruprecht überreicht. 

Im Anschluss an die Waldweihnacht ließen wir den Abend in der Schloss-Scheuer ausklingen.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Helfern aus der Familiengruppe und dem Verein und auch bei der Trompeterin Anne-Marie Wörner bedanken. Alle zusammen haben wieder zu einer gelungenen Waldweihnacht beigetragen.

Die Familiengruppe wünscht an dieser Stelle allen eine Frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Der Familienwart