Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 01.10.2015

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Tageswanderung am Sonntag, den 04. Oktober 2015 - "Pforzheim und Umgebung"

Wir treffen uns am Sonntag, den 04. Oktober 2015 um 9.30 Uhr vor dem Rathaus in Neuhausen und fahren mit den eigenen Pkw´s (Fahrgemeinschaften) nach Pforzheim – Sonnenberg, wo wir unsere Fahrzeuge an einem Wanderparkplatz abstellen.

Unsere leichte Tageswanderung führt uns durch den nördlichsten Teil des Schwarzwaldes.

Höchster Punkt der Wanderung - Hinweisschild
Wir werden beim höchsten Punkt Pforzheims eine ausreichende Mittagspause machen und uns mit unserem mitgebrachten Vesper stärken.

Turm
Bei gutem Wetter ist eine Turmbesteigung zu empfehlen.

Zum Abschluss der Wanderung ist eine Einkehr im Gasthaus Sonnenberg geplant wo für uns Plätze reserviert sind.

Die Länge dieser Rundwanderung beträgt ca. 12 km und enthält rund 340 Höhenmeter. Die reine Gehzeit (ohne Pausen) wird mit ca. 4 Std angenommen. Die Rückkehr nach Neuhausen ist gegen 19.00 Uhr vorgesehen. Bitte denkt wieder an festes Schuhwerk (Wanderschuhe), ggf. Regenschutz, Sonnenschutz. Rucksackvesper und Getränke für unterwegs nicht vergessen.

Anmeldung und Rückfragen unter Tel. 07158 / 94 70 50 oder 21 74

Eure Wanderführer
Achim und Klaus


Freizeittreff am Montag, den 5. Oktober 2015

Am Montag, den 05. Oktober 2015 um 14.30 Uhr, laden wir zu unserem Freizeittreff in die Schloss-Scheuer ein. Wie es die Jahreszeit gebietet, ersetzen wir die Butterbrezeln durch Zwiebelkuchen. Dazu gibt es einen frisch gepressten Süßmost aus dem Druckfass. Um den Nachmittag abzurunden, zeigen wir einen 11 Minuten langen kurzweiligen Videoclip, den unser Wanderfreund Gabriel Takacs bei unserem Besuch des Weinguts Adolf Bayer erstellt hat.

Alle Damen und Herren, die Lust und Laune haben, sind herzlich eingeladen.

Eure Wanderführer


Kegelclub „Om’s Härle“ 

Am Donnerstag nächster Woche wollen wir wieder kegeln. Wir treffen uns um 19.30 Uhr im kath. Gemeindehaus. Gäste sind uns stets willkommen.

Gut Holz!
Irmgard Gaiser


Einladung zum Arbeitseinsatz im Biotop Lehmgrube

Liebe Biotop-Pfleger,

am Samstag, dem 10. Oktober 2015, wollen wir wieder einen Arbeitseinsatz im Biotop durchführen. Wir werden - wie immer - die Hartholzgewächse aus der Wiese entfernen und einige verwilderte Büsche beseitigen. Bitte bringt festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Arbeitshandschuhe mit.

Auf Euer Kommen freut sich Euer Naturschutzwart.

Treffpunkt ist um 09:30 an den Obstbäumen. (Hauptstraße)


Rückblick -
Busreise Flandern vom 9. bis 13.9.2015

Am Mittwoch, den 9.9. frühmorgens, starteten 40 Teilnehmer mit dem Bus die Reise nach Flandern. Gegen 10 Uhr gab es auf einem Rastplatz ein reichhaltiges, gutes Buffet, ein Glas Sekt, und gestärkt fuhren wir weiter. Gegen 14.30 Uhr waren wir bereits in Gent und besichtigten die Altstadt, bevor wir am Abend unser Hotel in Antwerpen erreichten.

Am Donnerstag fand eine große, interessante Hafenrundfahrt in Antwerpen statt. Nachmittags besuchten wir das Rubenshaus, in dem der Maler Rubens gelebt und auch gearbeitet hat. Danach waren wir von den historischen Bauten der Innenstadt überwältigt.

Am nächsten Tag stand Brügge auf dem Programm. Brügge hat viele schöne mittelalterliche, historische Häuser und Grachten, wo wir in kleinen Booten eine Grachtenfahrt unternahmen. In der Hausbrauerei "De Halve Maan" konnten wir sehen, wie das Bier früher (seit 1856) gebraut wurde. Am Samstag früh sahen wir den sehr sehenswerten, historischen Kopfbahnhof in Antwerpen. Später fuhren wir nach Brüssel.

Atomium Brüssel 2015

Das Atomium in Brüssel wurde 1958 anlässlich der Weltausstellung für nur 6 Monate erbaut und es sollte ursprünglich wieder demontiert werden. Wegen der Popularität wurde es immer wieder verlängert, 2006 renoviert und dieses Atomium war für uns alle überwältigend. Die oberste Panoramakugel erreicht man mit dem Aufzug und wir hatten einen tollen Ausblick über das Gelände und die Umgebung.

Bei der anschließenden Stadtbesichtigung fiel uns der große Marktplatz und das Rathaus mit den vielen europäische Fahnen auf. Dabei war es Pflicht, das Wahrzeichen der Stadt Brüssel, das "Manneken Pis" anzusehen.

Nach dem Abendessen im Restaurant "Chez Leon" wurden wir von einem Wolkenbruch überrascht. Alle Teilnehmer haben nass den Bus erreicht, der dann nach einigen Umleitungen Brüssel in Richtung Antwerpen verließ.

Am Sonntag früh mussten wir schon wieder die Heimreise antreten. Nach einem Zwischenstopp in Aachen mit vielen Eindrücken sind wir abends wohlbehalten in Neuhausen angekommen.

Wir danken unseren Reiseleitern Bernd und Erika für die hervorragende Organisation und sehr gute Betreuung. Diese Reise wird uns allen noch lange in bester Erinnerung bleiben.

I. + E.