Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 31.08.2017

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Tages-Fahrradtour
am Donnerstag, 7. September 2017

Zur vorverlegten Septemberradtour treffen wir uns am Donnerstag, 7.9., um 9.00 Uhr an der Ecke Burgstr./Klingenäcker.

Wir radeln über bekannte Wege nach Reichenbach/Fils und danach durch das schöne Kirnbachtal auf den Schurwald. Der Anstieg ist erst mäßig und wird zum Schluss steiler. Diese Wege sind meist geschottert, aber befahrbar (wir haben sie getestet). Ab Deizisau führt Franz die Tour. Die Streckenlänge beträgt ca. 50 km und die Gesamtsteigung ca. 300 hm.

Bitte ausreichend Trinken mitnehmen; eine Mittagseinkehr ist im Schurwaldhaus geplant. Auch Fahrradhelm und Ersatzschlauch nicht vergessen. Auf angenehmes Radelwetter und rege Teilnahme - auch Gäste sind herzlich willkommen - freuen sich Franz Hadamovsky und M.+ M. Lohmann (Tel. 8395)


Tag des offenen Denkmals am 10. Sep. 2017 in der Schloss-Scheuer

Tag des offenen Denkmals am 10.09.2017 in der Schloss-Scheuer

Gemeinsam mit Tübingen am So., 24. September

Unser früherer erster Vorstand Claus Schmidt ist nach Tübingen gezogen und dort wiederum der erste Vorstand geworden. Nun möchte Claus mit seinen Tübinger Wanderfreunden uns in Neuhausen im Vereinsheim besuchen. Wir starten 10:00 Uhr am Rathaus Neuhausen und treffen uns 11:00 Uhr auf dem Lindenhof mit der Gruppe aus Tübingen. Dann wandern wir gemeinsam eine Strecke durch den Sauhag zur Scheuer. Der gemeinsame Abschluss und ein Vesper sind bei uns geplant!

Wir freuen uns auf interessante Gespräche und eine schöne Wanderung!

Claus Schmidt und Siggi Melzian, Tel. 0172 / 7 67 19 44


Rückblick Busfahrt 19. August 2017

Der diesjährige Busausflug führte 49 Teilnehmer nach Rottweil, Dietingen, Schömberg und davon 21 Wanderer auf den Plettenberg. Auf der Hinfahrt begleitete uns bis Rottweil Regen, aber bald änderte sich das Wetter und wir bekamen den verdienten Sonnenschein.

Am Thyssen-Krupp Testturm warteten 2 Rottweiler Stadtführer, die uns die Planung, Standortwahl, Bauweise, Ausführung -auch für den zukünftigen seillosen Aufzug „Multi“- und die Abmessungen des Bauwerks ausführlich mit Filmen vortrugen. Leider konnten wir noch nicht auf die Aussichtsplattform in 232 m Höhe über Grund fahren, weil sich der Fertigstellungstermin verschoben hat. Zur Zeit wird die Außenverkleidung mit einem teflonbeschichtetem Glasfasergewebe ausgeführt.

Weiter ging die Fahrt nach Dietingen ins Privatmuseum „Welt der Kristalle“. Hier wurde uns ein Film über die einfachen Minen zur Gewinnung von Bergkristallen in Brasilien gezeigt, die Herr Müller dort selbst kauft. Die Ausstellung ist beeindruckend mit den vielen Kristallen, Drusen und Versteinerungen.

Rückblick Busfahrt 19.08.2017 nach Rottweil - Bild 1

Danach fuhren wir zum vorbestellten Mittagessen in das Restaurant Waldschenke in Schömberg am Schlichem-Stausee.

Die Wanderer starteten als erste mit Hermann Cech zur teils anstrengenden Besteigung des Plettenbergs. Der Weg, der durch abwechslungsreichen Mischwald führte, war im oberen Teil nach dem Regen nicht besonders trittsicher, aber wir haben es auch abwärts alle geschafft. Nach 1,5 Stunden und 300 Hm kam die verdiente Pause an der Plettenberghütte. Hermann erklärte uns mit Begeisterung besondere Pflanzen am Wegesrand.

Rückblick Busfahrt 19.08.2017 nach Rottweil - Bild 2

Der Großteil der Gruppe verbrachte den Nachmittag am schönen Stausee mit unterschiedlichen Spaziergängen und Kaffeetrinken, wobei die Unterhaltung bestimmt nicht zu kurz kam. Aus Sicht der Organisatoren war es auch erfreulich, dass 2 Personen mit Rollator an der Fahrt teilnahmen.

Schön war auf der Rückfahrt -jetzt auf der B27- der Blick auf die Burg Hohenzollern.

Großes Lob an die Organisatoren Sigi, Irmgard, Edeltraud und Hermann für den schönen Tag.

M.M.L.