Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 03.03.2016

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Aus der Hauptversammlung vom 27.02.2016

Der 1. Vorsitzende Gerd Reinauer begrüßte fast 100 Mitglieder, die sich im "Saalbau" eingefunden hatten. 

Nach der Begrüßung der Mitglieder berichtete Gerd über die großen Veranstaltungen des Jahres 2015, wie die Fasnet, das stürmische Sommerfest und die Besuche der Gauversammlung in Denkendorf und das Landesfest in Sigmaringen. 

Nach der Totenehrung und dem Gedenken an die bisherigen Obmänner der Ortsgruppe Neuhausen wurde ein mit 560 stagnierender Mitgliederstand mitgeteilt. Die Ortsgruppe Neuhausen ist jedoch immer noch die mitgliederstärkste Ortsgruppe im Esslinger Gau, worauf wir zu Recht Stolz sind. 

Änderung der Fachwarte

Manfred Knecht wurde für seine 17 jährige hervorragende Arbeit als Fachwart für Wandern gedankt, die seit Ende 2015 Bernhard Reckels übernommen hat. Der Familienwart Achim Schmielau übergab die Leitung der Familiengruppe nach 12 Jahren an Jochen Steeb. Bernd Valerius übergab die Organisation von Busreisen an Richard Löchel.

Im Anschluss wurden die Neumitglieder im Kreise des Albvereins willkommen geheißen und mit einer Anstecknadel bedacht. 

Ebenso wurde den anwesenden Jubilaren für 25, 40, 50 und für 60 jährige Vereinstreue gratuliert. Sie konnten neben Ehrennadeln und Urkunden auch Präsente durch den Vorstand in Empfang nehmen.

Bild der Jubilare in 2016

Ehrung der Mitglieder 

Dagmar Heim wurden für ihre langjährige, verdiente Vereinsarbeit, u.a. als Leiterin der Mitgliederverwaltung, und Manfred Zink als langjähriger Leiter der Fasnetsgruppe mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. 

Der gesamte Vorstand dankte den Jubilaren für ihre geleistete Arbeit in und um den Verein und freut sich auf weitere schöne Stunden mit ihnen. 

Den Auftakt der Fachwartberichte übernahm der Naturschutzwart Henry Fritzsch, in dem er über die stattgefundenen Biotopeinsätze referierte.
Im Anschluss berichtete der Wanderwart Bernhard Reckels. Er konnte eine gute Wanderbeteiligung verkünden und hob erneut die hohe Beteiligung an Radtouren hervor. Er bedankte sich bei den Wanderführern und Organisatoren für die gute Vorbereitung und motivierte die Wanderführer zu weiteren Wanderungen. 
Im Bericht des Fachwarts für KulturRichard Löchel wurden 2 gelungene Mundartveranstaltungen im Vereinsheim vorgestellt und er verwies auf die ausliegenden Bildbände über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Er teilte mit, dass es für die Mundartabenden und für die Busreise noch Plätze gibt.
Der Fachwart für Wege, Wolfgang Lang, teilte der Versammlung mit, dass die Wanderwege in Ordnung seien. Er stellte den 10,5 km langen Jubiläumsweg vor, der im Juni eingeweiht wird.

Im direkten Anschluss referierte der nunmehr ehemalige Familienwart Achim Schmielau über die schönen Wanderungen und Veranstaltungen seiner Gruppe. Ihm schloss sich Jochen Steeb, der neue Fachwart für Familien, an, der über die Ausflüge der neuen Familiengruppe berichtete. 

Den Abschluss aller Berichte machte Klaus Hopp, der als Kassier über Einnahmen und Ausgaben des Vereins berichtete. Er konnte ein positives Ergebnis und einen finanziell starken Verein verkünden. Er dankte insbesondere den großzügigen Sponsoren und verwies auf die AV Webseite, auf der die Sponsoren namentlich aufgeführt sind. Er dankte Dagmar Heim für die Mitgliederverwaltung und den Einzug der Mitgliedsbeiträge, und Werner und Brigitte Hasenöhrl für die gute Vorbereitung der Schloss-Scheuerabrechnung, sowie Manfred Knecht für den stets günstigen Wareneinkauf. 

Die Kassenrevisorin Mariela Herzog teilte mit, dass alle Belege und Konten von ihr und dem zweiten Kassenrevisor Manfred Heim geprüft wurden und die selbständig geführte Buchhaltung ordnungsgemäß sei. Der Vorstand schlug der Versammlung vor, dem Kassier Entlastung zu erteilen. Die Versammlung erteilte diese einstimmig.

Manfred Knecht leitete die Entlastung des kompletten Vorstands und diese wurde einstimmig per Handzeichen von den Versammelten erteilt. 

Als nächster Tagesordnungspunkt standen die Wahlen an. 

Gerd Reinauer wurde als 1. Vorsitzender ebenso einstimmig gewählt wie sein stellvertretender Vorstand Siegfried Melzian. Die Kassenprüfer Mariela Herzog und Manfred Heim wurden als Kassenprüfer und Sven Görrissen als Beisitzer für 4 Jahre gewählt. 

Unter dem Punkt Verschiedenes folgten Informationen von Britta Gaiser zum Bunten Abend am 15. Oktober mit „Theatersport“ und auf die kommenden Jubiläumsveranstaltungen, wie dem Mundartabend am 18.03. in der Schloss-Scheuer, dem Tag des offenen Vereinsheims am 24. April und die Einweihung des Jubiläumsweges am 05. Juni. 

Der Vorsitzende Gerd Reinauer schloss die Versammlung nach Danksagungen und Nennung aller im Verein Aktiven um 22.15 Uhr. Der folgende gesellige Ausklang wurde mit Wanderliedern begonnen, die Marianne Herzog am E-Piano begleitete. 

Klaus Hopp 


Kegelclub „Om’s Härle“ 

Am Donnerstag nächster Woche wollen wir wieder kegeln.

Wir treffen uns um 19.30 Uhr im kath. Gemeindehaus. Gäste sind uns stets willkommen.

Gut Holz!
Irmgard Gaiser


Freizeittreff am Montag, den 7. März 2016

Am Montag, den 7. März 2016 um 14.30 Uhr, laden wir zu unserem Freizeittreff in die Schloss-Scheuer ein.

Der Nachmittag steht unter dem Motto "Von der Biene zum Honig". Unser Wanderfreund und Hobby-Imker Bernhard Eisele wird uns einiges über die Bienenhaltung erzählen. Anhand von Anschauungsmaterial wird er uns einen Einblick in sein Hobby geben. Auftretende Fragen wird er uns gerne beantworten. Natürlich wird es auch eine Verkostung der von ihm produzierten Honigsorten geben.

Alle Damen und Herren, die Lust und Laune haben, sind herzlich eingeladen.

Eure Wanderführer 


Seniorengruppe - Betriebsbesichtigung Esslinger Zeitung am 17. März

Die Seniorengruppe nimmt am Donnerstag, den 17. März an einer Betriebsführung im Verlagshaus der Esslinger Zeitung teil. Die Führung beginnt um 19:00 Uhr und wird ca. 2 bis 2,5 Stunden dauern.

Da die Anzahl der Personen die teilnehmen können begrenzt ist, ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Bitte anmelden bei
Wolfgang Lang, Tel. 89 11


Einladung zum Arbeitseinsatz im Biotop Lehmgrube

Liebe Biotop-Pfleger,

am Samstag, dem 19. März 2016, wollen wir wieder einen Arbeitseinsatz im Biotop durchführen. Wir werden - wie immer - die Hartholzgewächse aus der Wiese entfernen und einige verwilderte Büsche beseitigen.

Bitte bringt festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Arbeitshandschuhe mit.

Auf Euer Kommen freut sich wie immer
Euer Naturschutzwart.

Treffpunkt ist um 09:30 Uhr an den Obstbäumen. (Hauptstraße)


Einzug der Mitgliedsbeiträge

Liebe Mitglieder,

demnächst werden wieder unsere Beiträge eingezogen. Teilen Sie uns bitte Änderungen, z.B. in der Adresse, Bankverbindung mit.

Bei Jugendlichen in der Ausbildung oder Studium wird ein entsprechender Nachweis benötigt.

Die Mitteilungen können Sie entweder in den Briefkasten der Schloss-Scheuer, oder in der Bismarckstraße 9 bei Familie Heim einwerfen