Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 09.03.2017

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Bild Noten - Logo der Singgruppe

Singgruppe

Unsere nächste Singstunde beginnt am Montag, den 13. März 2017, um 18 Uhr in der Schloss-Scheuer.

Damen und Herren, die Freude am Singen haben, sind dazu herzlich eingeladen.

Marianne


Einladung zum Arbeitseinsatz im Biotop Lehmgrube

Liebe Biotop-Pfleger,

am Samstag, dem 11. März 2017 wollen wir wieder einen Arbeitseinsatz im Biotop durchführen. Wir werden - wie immer - die Hartholzgewächse aus der Wiese entfernen und einige verwilderte Büsche beseitigen. Bitte bringt festes Schuhwerk, dem Wetter angepasste Kleidung und Arbeitshandschuhe mit. Auf Euer Kommen freut sich - wie immer - Euer Naturschutzwart.

Treffpunkt ist um 09:30 an den Obstbäumen. (Hauptstraße)


Hauptversammlung am 11. März 2017

Am Samstag, den 11. März 2017 findet um 19.30 Uhr die diesjährige Hauptversammlung des Schwäbischen Albvereins OG Neuhausen im Saal der Gastwirtschaft Saalbau statt, obwohl diese zu diesem Termin Betriebsruhe hat.

Der Saal ist ab 18.30 Uhr geöffnet.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Bericht des 1. Vorsitzenden
  3. Mitgliederneuaufnahme
  4. Jubilar Ehrung
  5. Berichte:
    • des Fachwartes für Naturschutz
    • des Fachwartes für Wandern
    • des Fachwartes für Kultur
    • des Fachwartes für Familien
    • des Fachwartes für Wege
  6. Bericht des Kassiers
    Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Kassiers
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Verschiedenes

Mitglieder, die einen eigenen Tagesordnungspunkt mit Mitgliederbeschluss behandelt haben möchten, mögen einen formlosen Antrag bis 10 Tage vor der Hauptversammlung beim Vorstand oder einem der Vorstandsmitglieder einreichen. Sonstige Mitteilungen oder Verlautbarungen ohne Beschluss können im Rahmen des Tagesordnungspunktes "Verschiedenes" kurzfristig noch geäußert werden.

Die Vorstandsschaft freut sich über ein zahlreiches Erscheinen und einen gemütlichen Abend. 

Klaus Hopp für den Vorstand 


Seniorenwanderung - Führung Polizeimuseum am Freitag, den 17. März

Den im Wanderplan angegebenen Termin am Mittwoch, den 15.03.2017 mussten wir auf Freitag, den 17.03.2017 verlegen. Es war leider an unserem Mittwochnachmittag keine Führung zu bekommen. Deshalb besuchen wir das Polizeimuseum am Freitagnachmittag.

Wir fahren ab der Haltestelle Wilhelmstrasse gegenüber der Post um 13:15 Uhr mit dem 120er Bus und weiter ab Kreuzbrunnen mit der U7 zum Pragsattel. Nach einem Fußweg von knapp 10 Minuten erreichen wir den Haupteingang des Polizeipräsidiums Stuttgart. Hier werden wir von unserem Museumsführer abgeholt. Bitte Personalausweis mitführen, da sich das Polizeimuseum auf dem sicherheitsüberwachten Areal des Polizeipräsidiums Stuttgart befindet. Auch ist das Fotografieren nicht erlaubt.

Was uns bei der 2 Stunden Führung erwartet, hier in Stichworten: Spektakuläre Verbrechen aus zwei Jahrhunderten, Tatortarbeit und Spurensicherung, Falschgeldsammlung, Stuttgart und die RAF, Historische Polizeiwache, Waffengeschichte, Historische Uniformen, Verkehrsregelung, Unfallaufnahme, Verkehrskontrollen und Prävention, Historische Film- und Tondokumente und noch vieles andere mehr.

Für die Führung sind 8 € zu entrichten. So gegen 18:00 Uhr werden wir wieder zu Hause sein. Da die Teilnehmer Zahl begrenzt ist, bitte bei Wolfgang Lang, Tel. 07158 / 89 11 anmelden.

Wir Seniorenwanderführer freuen uns auf alle, die uns an dem kurzweiligen Nachmittag begleiten.


Vorankündigung: Wanderung durch den Glemswald

Am Sonntag, den 19.3. führt unsere Wanderung durch den Glemswald in Stuttgart.

Wir treffen uns um 10:30 Uhr am Neuhäuser Rathaus und fahren mit eigenen PKW's zur Uni in Vaihingen. Von dort verläuft unsere Wanderung in den Glemswald. 


Voranzeige -
Mundartabend am 31. März 2017 - Termine Kartenvorverkauf

An unserem Mundartabend präsentieren wir Evelin Nolle-Rieder am Piano und Petra Pfaff-Fellinger an der Gitarre mit ihrem Programm „´s ischt wie´s ischt“.

Midda im Leaba ischt d´Hälfte scho rum. Eine Erkenntnis, die den Blick auf Vergangenes schärft und den Mut macht manches zu sagen, was Frau sich früher nicht getraut hätte. Denn wer d' Hälfte scho rum hat, der kann nicht mehr so viel verlieren.

Jenseits der 40 stürzt sich die Schwäbin in den ersten und absolut ernsthaften Versuch, Bilanz zu ziehen und sie fragt sich: „Was kommt noch? Außer Hitzewallungen, Cellulitis und Krampfadern?“.

Nachdenkliche und heitere Rückblicke und Einblicke auf „des wie´s ischt“ machen Laune auf die humorvollen Ausblicke auf das weitere Leben und die lachhaften Einsichten einer kurz- und alterssichtigen Frau. Eigene Lieder und Chansons wechseln mit Erzählungen mitten aus dem Leben. Dabei werden schwierige Themen und auch die Politik nicht ausgelassen und der Zuschauer so auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen, die neben nachdenklichen Stimmungen auch viel Platz und Raum lässt für alle Arten des Lachens. „Messerscharfe weibliche Logik, schwarzer Humor und umwerfende Komik“ wechseln sich in rasantem Tempo und sorgen für einen vergnüglichen Abend.

Bild Evelin Nolle-Rieder
Evelin Nolle-Rieder

Wir beginnen mit dem Kartenvorverkauf beim Freizeittreff am Montag, den 6. März und an der Jahreshauptversammlung am Samstag, den 11. März. Telefonische Bestellungen nimmt Richard Löchel unter Tel. 07158 / 6 11 24 entgegen.

Wolfgang Lang


Liebe Mitglieder,

demnächst werden wieder unsere Beiträge eingezogen.

Teilen Sie uns bitte Änderungen, z.B. in der Adresse, Bankverbindung mit.

Bei Jugendlichen in der Ausbildung oder im Studium wird ein entsprechender Nachweis benötigt.

Die Mitteilungen können Sie entweder in den Briefkasten der Schloßscheuer oder in der Bismarckstraße 9 bei Fam. Heim einwerfen.