Logo Schwäbischer Albverein

Schwäbischer Albverein e.V.

Ortsgruppe Neuhausen / Fildern

Mitteilungsblatt vom 12.05.2016

Artikel für's Blättle bitte bis Freitags abends an:
mitteilungsblatt@albverein-neuhausen.de

Tue Gutes und spreche darüber
- Voting für AV Biotopprojekt Lehmgrube Neuhausen -

Die Ortsgruppe Neuhausen hat an einer Ausschreibung der EnBW zur Unterstützung von sozialen Projekten teilgenommen.

Das eingereichte Projekt "Biotop Lehmgrube" hat es zwischenzeitlich in die Endrunde mit 10 weiteren Projekten geschafft. Nun ist u.a. die Bevölkerung aufgefordert, die eingereichten Projekte bis zum 18. Mai zu bewerten und bis zu 10 Punkte je Projekt zu vergeben. Außer Name und E-Mail-Adresse werden für die Stimmabgabe keine persönlichen Daten benötigt.

Unter http://www.macherbus.de/ werden die eingereichten Projekte und die Vorgehensweise bei der Abstimmung beschrieben. Die 5 Projekte mit den meisten Stimmen gewinnen.

10 tatkräftige Helfer werden die Gewinnerprojekte einen Tag lang unterstützen und für bis zu 5.000 Euro kann notwendiges Material beschafft werden. Mit Ihrer Stimmabgabe unterstützen Sie die Erhaltung eines Stück Neuhäuser Natur. Über den Fortgang der Auswertung berichten wir in den nächsten Ausgaben des Mitteilungsblatts und hier auf unserer Internetseite.

Klaus Hopp für den Vorstand


Rückblick: Tag des offenen Vereinsheims

Die Ortsgruppe Neuhausen des Schwäbischen Albvereins freute sich über die vielen Besucher, die anlässlich des ersten offenen Tages des Vereinsheims den Weg in unser Vereinsheim, die Schloss-Scheuer, gefunden haben.

Nette Gespräche mit Interessierten haben sich schnell ergeben. Bei leckeren Maultaschen mit  selbstgemachtem Kartoffelsalat ergab sich zudem schnell eine familiäre Stimmung.

Der Albverein würde sich freuen, wenn interessierte Besucher zu einer unserer vielen Aktivitäten ungezwungen vorbei schauen oder anderweitig Kontakt mit uns aufnehmen.

Im Mitteilungsblatt werden unsere Aktivitäten ebenso vorangekündigt, wie auf unserer Internetseite unter www.albverein-neuhausen.de

Bild1 - Schloss-Scheuer zum Tag des offenen Vereinsheims

Bild2 - Schloss-Scheuer zum Tag des offenen Vereinsheims

Herzlich WILLKOMMEN


Kegelclub „Om’s Härle“ 

Am Donnerstag nächster Woche wollen wir wieder kegeln.

Wir treffen uns um 19.30 Uhr im kath. Gemeindehaus. Gäste sind uns stets willkommen.

Gut Holz!
Irmgard Gaiser


Kulturlandschaft erleben

Botanische und kunstgeschichtliche Wanderung vom Kloster Bebenhausen im Schönbuch nach Tübingen in den Botanischen Garten.

Vom Parkplatz Kirnbach an der L 1208 geht es nach Bebenhausen. Bei einem Rundgang um das Kloster ist der romanische und gotische Baustil zu erkennen. Die Wanderung  führt dann weiter in Richtung Heuberg.

Bild Kloster Bebenhausen

Die landschaftliche Schönheit zeichnet sich aus durch eine Vielfalt an Pflanzen und Bäumen. Die Farben sind es, die uns an einer blühenden Pflanze als erstes ins Auge fallen. Was blüht denn da, fragt man sich oft. Wir werden die Pflanzenwelt näher betrachten und auch bestimmen, weil daraus die Liebe und Freude zur Natur wächst.

Mehr erwartet die Wanderer bei einer Führung im Botanischen Garten in Tübingen.

Zurück führt der Weg über das Heuburger Tor, hinab in ein herrliches Tal umgeben von Laubwäldern in Richtung Bebenhausen.

Gäste sind herzlich willkommen.

  • Termin: Sonntag, 22. Mai 2016
  • Die Wandergruppe fährt mit Pkw
  • Treffpunkt: 9.00 Uhr am Rathaus, Neuhausen/F.
  • Start der Wanderung: 9:30 Uhr Parkplatz Kirnbach an der L 1208
  • Wanderstrecke: 10 km
  • Wanderzeit: 5,5 Stunden
  • Reine Gehzeit: 3,5 Stunden
  • Auf- und Abstiege: 200 Hm
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
  • Mittagessen: Rucksackvesper im Botanischen Garten
  • Ende der Wanderung: gegen 15:30 Uhr
  • Kosten pro Teilnehmer: Führung im Botanischen Garten 2,00 € p.P.

Wanderführer:
Hermann und Maria-Luise Cech, Tel. 07022 / 5 93 17


Bild Bunter Abend 2016 (VVK)


Rückblick Wanderung am 1. Mai

22 gut gelaunte Wanderer trafen sich bei kühlem, aber trockenem Wetter um 9.30 Uhr vor dem Rathaus.

Bild Wandergruppe 1. Mai 2016

Unser Ziel war, wer hätte das gedacht, die 1. Mai-Hocketse der OG Wolfschlugen.

Der Weg führte uns dieses Mal an der Josefs-Kapelle mit ihrem Kreuzweg vorbei.

Nach kurzem Aufenthalt kamen wir zum 3-Gemeindeneck „Neuhausen-Wolfschlugen-Sielmingen“. Bei klarem Wetter kann man hier am Waldeck des Horber Waldes die grandiose Aussicht auf die Schwäbische Alb genießen. Wir wanderten nun über die Felder weiter nach Wolfschlugen. 

Nach ca. 2,5 Std. Gehzeit hatten wir das Vereinsheim erreicht. Hier konnten wir uns ausruhen und mit einem Bier und einer Roten Wurst stärken.

Nach einer ausgiebigen Mittagspause machten wir uns zurück auf den Heimweg.

Zum Abschluss unserer kurzweiligen Wanderung besuchten wir die Kleintierzüchter. Dort ließen wir den tollen Tag ausklingen.

Eure Wanderführer
Sven Görrissen und Achim Schmielau